Jean Christy ist eine Vollblutreporterin. Deshalb stellt sie ihren Arbeitgeber sofort zur Rede, als sie erfährt, dass dieser ihre Zeitung einstellen will. Wortgewandt gelingt es ihr, Verleger Pat Buckley zur Wiedereinstellung des geschassten Chefredakteurs Bob Lansford zu überreden. Doch der gewiefte PR-Stratege Bob nutzt seine journalistische Allmacht zu einer privaten Hetzkampagne gegen einen Millionär, der – ausgerechnet! – der Großvater von Pats Verlobter Lorri ist, die sich daraufhin vom Verleger trennt. Bob redet Pat ein, dass Jean Christy in ihn verliebt sei, flirtet aus Kalkül aber selbst mit Lorri. Dabei ahnt er nicht, dass Jean längst weiß, wer für sie der Richtige ist … „I don’t wear pants, but I’m a newspaperman“, erklärt die Reporterin und bringt damit Rosalind Russells Faible für Auftritte in Männer-Domänen zum Ausdruck. Was den Bluthunden des Millionärs regelmäßig misslingt – den Robin-Hood-Darsteller Errol Flynn zur Strecke zu bringen –, erreicht sie mit investigativem Geschick in dieser turbulenten Komödie der Irrungen, einer Art Probelauf für ihre Glanzrolle als Reporterin Hildy in His Girl Friday (1940).
von Michael Curtiz
mit Errol Flynn, Olivia de Havilland, Rosalind Russell, Patric Knowles, Walter Connolly, Hugh Herbert, Melville Cooper, Franklin Pangborn, Herman Bing, Margaret Hamilton
USA 1938 Englisch 93’ Schwarz-Weiß

Mit

  • Errol Flynn
  • Olivia de Havilland
  • Rosalind Russell
  • Patric Knowles
  • Walter Connolly
  • Hugh Herbert
  • Melville Cooper
  • Franklin Pangborn
  • Herman Bing
  • Margaret Hamilton

Stab

RegieMichael Curtiz
BuchCasey Robinson, Sig Herzig, nach einer Vorlage von Wallace Sullivan
KameraErnest Haller
MontageClarence Kolster
MusikHeinz Roemheld, Ray Heindorf
Music SupervisorLeo F. Forbstein
TonRobert B. Lee
AusstattungMax Parker
KostümOrry-Kelly
Produzent*inHal B. Wallis

Produktion

Warner Bros. Pictures, Inc.