La herida luminosa

Daydreaming So Vividly About Our Spanish Holidays
Getrieben von ihrem Verlangen nach Licht und Wärme, reisen britische Teenager auf die Balearen. Sie müssen die Sonne in sich aufnehmen, um sie – gespeichert in ihren Körpern – mit zurückzubringen in ihr wolkenverhangenes Königreich. Eine Groteske über das reale Phänomen des „Balconings“, das in den letzten Sommern vor allem in Spanien zu tragischen, selbst verschuldeten Unfällen unter angereisten Jugendlichen geführt hat.
von Christian Avilés
mit Sam Zeitlin, Julia Fossi, Dina Serra, Clara Sans, Lily Roberts, Quique Muro, Gloria Sirvent, Julia Mascort, Marcel Borràs, Olalla Escribano
Spanien 2022 Englisch, Spanisch 24’ Farbe

Mit

  • Sam Zeitlin
  • Julia Fossi
  • Dina Serra
  • Clara Sans
  • Lily Roberts
  • Quique Muro
  • Gloria Sirvent
  • Julia Mascort
  • Marcel Borràs
  • Olalla Escribano

Stab

Regie Christian Avilés
Buch Christian Avilés
Kamera Manuel G. Romero
Montage Christian Avilés
Musik Christian Avilés
Sound Design Jimmy Solórzano
Kostüm Marta Rosmeri
Maske Meri Llenas
Casting Pep Omedes
Ausstattung Michi Vázquez
Visual Effects Manuel G. Romero
Regieassistenz Ester G. Mera
Produktionsleitung Lita Roig
Produzent*in Nica Fazio

Produktion

ESCAC films

Christian Avilés

Geboren 1997 in Barcelona. Der Regisseur, Schriftsteller und Komponist studierte Film und Audiovisuelle Medien mit dem Schwerpunkt Regie an der spanischen Filmhochschule Escac. La herida luminosa ist sein Abschlussfilm.

Filmografie

2022 La herida luminosa (Daydreaming So Vividly about Our Spanish Holidays); Kurzfilm