Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Forum Expanded

Hannibal in Rafah: A reconstruction of one bloody day in the 2014 Gaza War from user generated videos

##
Ein Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Living Archives 2“:

Am 1. August 2014, vier Wochen nach dem Israel eine militärische Offensive in Gaza begonnen hatte, einigten sich Israel und die Hamas auf eine 72-stündige humanitäre Waffenruhe. An diesem Tag traf in Rafah, der südlichsten Stadt des Gazastreifens, eine Gruppe israelischer Soldaten auf eine Gruppe Hamaskämpfer. Darauf folgte der tödlichste israelische Angriff des gesamten Krieges, in dessen intensivem Beschuss unzählige Zivilsten getötet und verletzt, sowie hunderte Wohnhäuser und andere zivile Gebäude zerstört wurden. Amnesty International und das Rechercheteam von Forensic Architecture haben gemeinsam einen Report erarbeitet, der die Ereignisse detailliert rekonstruiert. Da Amnesty International und jeder anderen internationalen Menschenrechtsorganisation sowohl von den israelischen als auch von den ägyptischen Behörden die Einreise nach Gaza verweigert wird, entwickelte Forensic Architecture spezielle Methoden der Datengewinnung. Zu ihnen gehören: auf einfachen Protokollen für forensische Fotografie basierende Ortsdokumentationen durch Fotografen, Zeugenaussagen, Satellitenbilder und Medienanalyse, Analyse von Video-Raum-Verhältnissen, Geosyncing, Metadaten, Schattenanalyse und Analyse von Rauch- und Explosionswolken.
Eyal Weizman ist Professor für „Spatial and Visual Culture“ am Goldsmiths College der University of London, Global Scholar an der Princeton University, sowie Leiter des 2005 gegründeten Center for Research Architecture.

2016