Berlinale

WWW - What a Wonderful World

Synopsis
Kamel, ein gnadenloser Killer in Casablanca, erhält seine Aufträge über das Internet. Nach getaner Arbeit ruft er normalerweise die Prostituierte Souad an, um ihre Dienste in Anspruch zu nehmen. Eines Tages hat er durch einen Zufall die Polizistin Kenza am Apparat, in deren Stimme er sich verliebt. Hicham, ein junger Amateur-Hacker auf der Suche nach einer Passage nach Europa, dringt derweil aus Versehen in Kamels Aufträge ein.
In der einzigartigen Atmosphäre einer zugleich altertümlichen und modernen Stadt ist WWW – What a Wonderful World eine Geschichte vom Streben. Vom Streben nach wahrer Freiheit und nach starken Gefühlen…


Weltpremiere
Internationale Filmfestspiele von Venedig 2006

Kinostart in Deutschland
13. Dezember 2007

Im Verleih in
Deutschland, Frankreich, Österreich, Schweiz

Festivals
Internationale Filmfestspiele von Venedig 2006
Filmfest Hamburg 2007

Marokko 2006
Regie: Faouzi Bensaidi
Produktion: HEIMATFILM
Deutscher Verleih: Kairos Filmverleih
Weltvertrieb: Les Films Du Losange

Gefördert in der WCF-Jurysitzung im Mai 2007
Fördersumme 7.500 €