Berlinale

Gigante

Synopsis
Jara, 35, ist ein schüchterner und einsamer Mann. In einem Vorort von Montevideo arbeitet er als Angehöriger des Sicherheitsdienstes für einen Supermarkt – sein Job ist es, die Überwachungskameras des gesamten Gebäudes im Auge zu behalten. Weil er in der Nachtschicht eingesetzt ist, hat er dabei nicht viel zu tun, denn nachts ist der ganze Laden wie ausgestorben. Dementsprechend verbringt er die meiste Zeit mit seinen bevorzugten Freizeitbeschäftigungen: Er schaut sich Videos an, löst Kreuzworträtsel oder hört Musik. So geht sein Leben dahin – bis eines Tages Julia in sein Blickfeld gerät. Julia ist 25 und arbeitet als Putzfrau im Supermarkt. Jara fühlt sich stark zu ihr hingezogen. Zunächst verbringt er Stunde um Stunde vor den Monitoren und schaut ihr bei der Arbeit zu. Doch bald schon verfolgt er sie auch nach Feierabend, wenn sie ins Kino geht, an den Strand, ja, selbst wenn sie sich mit einem anderen Mann trifft. Allmählich richtet er sein ganzes Leben nach den Gewohnheiten und dem Tagesablauf Julias aus. Da machen eines Tages Gerüchte von einem geplanten Personalabbau unter den Angestellten die Runde. Als es kurz darauf tatsächlich zu Entlassungen kommt und auch Julia gekündigt wird, steht Jara vor einer schwierigen Entscheidung. Soll er von seiner Obsession lassen? Oder soll er sich ihr stellen?


Weltpremiere
Internationale Filmfestspiele Berlin 2009, Wettbewerb

Deutscher Kinostart
Oktober 2009

Im Verleih in:
Deutschland, Argentinien, Dänemark, Brasilien, Norwegen, Polen, Niederlande, USA

Festivals (Auswahl)
Internationale Filmfestspiele Berlin 2009
San Sebastián International Film Festival 2009
Lima Latin American Film Festival 2009
Havana Film Festival 2009
BAFICI Buenos Aires International Festival of Independent Cinema 2009
Toronto International Film Festival
Karlovy Vary International Film Festival

Preise
Silberner Bär (Großer Preis der Jury) / Alfred-Bauer-Preis / Bester Erstlingsfilm, Internationale Filmfestspiele Berlin 2009
Horizons Award, San Sebastián International Film Festival 2009

Uruguay 2009
Regie: Adrián Biniez (Argentinien)
Produktion: ControlZ Films (Argentinien)
Deutscher Verleih: Neue Visionen Filmverleih

Gefördert in der WCF-Jurysitzung im Juli 2009
Verleihförderung: 10.000 €