Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

La omisión

The Omission

## ## ## ## ## ## ## ##

Die Schneedecke ist dicht. Gehen kann man auf ihr nicht, nur angestrengt stapfen. Die aus Buenos Aires stammende Paula ist Mitte 20 und als Gelegenheitsarbeiterin für die Wintersaison in den kalten Süden von Argentinien gekommen. Das Geld, das sie als Hotelangestellte oder Fremdenführerin für ein kleines Busunternehmen mühsam verdient, spart sie für Visa, in der Hoffnung, woanders eine bessere Zukunft zu finden. Nur reicht es noch lange nicht. Weder für das angemietete Zimmer noch für das Leben mit der dreijährigen Tochter Malena, auf die eine Tante in einem Nachbarort aufpasst. Dort wohnt auch der Kindsvater Diego. Als Paula an einem dunklen Morgen den Fotografen Manuel kennenlernt, beginnt sie, ihre Pläne zu überdenken. Sofern sie überhaupt welche hat.
In seinem ersten Langspielfilm erzählt Sebastián Schjaer in intimen Bildern von einer jungen Frau, die sich in dicke Winterkleidung hüllt – nicht nur zum Schutz vor der Kälte, sondern auch vor Erwartungen, denen sie sich nicht unterordnen will. Er packt das Innere seiner Protagonistin und aller anderen Figuren sehr behutsam aus. Ihre Verletzbarkeit sieht man erst, wenn man sich durch die Schutzschichten pellt. Dabei kommen auch ihre Stärken zutage.

von
Sebastián Schjaer

Argentinien / Niederlande / Schweiz 2018

Spanisch

90’ · Farbe

Weltpremiere

Mit

Sofía Brito (Paula)
Lisandro Rodríguez (Manuel)
Malena Hernández Díaz (Malena)
Victoria Raposo (Pilar)
Pablo Sigal (Diego)
Laura López Moyano (Laura)

Stab

Regie, Buch
Sebastián Schjaer
Kamera
Inés Duacastella
Montage
Sebastián Schjaer
Musik
Manuel González Aguilar
Sound Design
Pablo Lamar
Ton
Lucas Larriera
Production Design
Fabiana Gallegos
Regieassistenz
Agustín Gagliardi
Ausführende Produzenten
Melanie Schapiro, Juan Pablo Miller
Produzentin
Melanie Schapiro
Co-Produzenten
Juan Pablo Miller, Lautaro Brunatti, Denis Vaslin
Associate Producer
Dan Weschler, Jamal Zeinal Zade
Co-Produktion
Tarea Fina, Buenos Aires
Tronco, Buenos Aires
Volya Films, Rotterdam
Bord Cadre Films, Genève

Biografie

Sebastián Schjaer

Geboren 1988 in Buenos Aires. Nach seinem Filmstudium an der Universidad del Cine arbeitete er dort fünf Jahre als Professor. Er hat als Editor an Filmen von Matías Piñeiro, Martín Rejtman, Pablo Agüero und Gael García Bernal mitgewirkt. Seine Kurzfilme Mañana todas las cosas und El pasado roto wurden in Cannes uraufgeführt. La omisión ist sein Langfilmdebüt.

Filmografie

2013 Mañana todas las cosas (Tomorrow All the Things); Kurzfilm 2015 El pasado roto (The Broken Past); Kurzfilm 2018 La omisión (The Omission); Panorama

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2018

Produktion

Trapecio Cine

Weltvertrieb

Patra Spanou Film Marketing & Consulting
www.patraspanou.com