Berlinale: Programm


Panorama

Insyriated

## ## ## ## ##

Verzweifelt versucht die energische Oum Yazan in Damaskus den Familienalltag aufrechtzuerhalten, während draußen der Krieg wütet. Man trifft sich mittags am großen Esstisch und versucht, gegen das Dröhnen der Bomben und Maschinengewehre anzusprechen. Es gibt kaum noch Wasser, jeder Gang vor die Tür ist gefährlich, weil auf den Dächern Scharfschützen positioniert sind. Der Großvater spielt mit dem kleinen Enkel, die älteste Tochter flirtet in ihrem Zimmer mit ihrem Freund. Nebenan plant ein junges Pärchen mit Baby die Flucht. Von oben hört man bedrohliche Geräusche. Wer klopft an der Tür? Oum Yazans Ehemann, auf den sie unruhig wartet, oder fremde Männer, die wissen wollen, ob es dort noch wertvolle Gegenstände zu holen gibt?
Es braucht nur wenige Einstellungen, um den Zuschauer in den permanenten Ausnahmezustand eines Krieges hineinzuziehen. Die Wohnung, einst trautes Heim, ist zum Gefängnis geworden. Philippe Van Leeuws Kammerspiel zeigt Menschen in einer extremen Situation, die extremes Verhalten mit sich bringt. Jede Entscheidung kann existenziell sein: Ist es moralisch zu verantworten, ein Familienmitglied zu opfern, um das Überleben der anderen zu garantieren?

von
Philippe Van Leeuw

Belgien / Frankreich / Libanon 2017

Arabisch

85 Min · Farbe

Mit

Hiam Abbass (Oum Yazan)
Diamand Abou Abboud (Halima)
Juliette Navis (Delhani)
Mohsen Abbas (Abou Monzer)
Moustapha Al Kar (Samir)
Alissar Kaghadou (Yara)
Ninar Halabi (Aliya)
Mohammad Jihad Sleik (Yazan)

Stab

Regie, Buch
Philippe Van Leeuw
Kamera
Virginie Surdej
Schnitt
Gladys Joujou
Musik
Jean-Luc Fafchamps
Sound Design
Paul Heymans, Olivier Mortier, Alek Gosse
Ton
Chadi Roukoz
Production Design
Kathy Lebrun
Kostüm
Claire Dubien
Maske
Muriëlle Vercruysse
Regieassistenz
Jean-François Ravagnan
Produzenten
Guillaume Malandrin, Serge Zeitoun
Co-Produzenten
Tomas Leyers, Pierre Sarraf, Philippe Logie, Olivier Bronckart, Jacques Henri Bronckart
Co-Produktion
Minds Meet, Brüssel
Né à Beyrouth, Beirut
Versus Production, Brüssel
Voo, Brüssel
Be Tv, Brüssel

Biografie

Philippe Van Leeuw

Geboren 1954 in Brüssel, lebt in Paris. Er studierte an der Brüsseler Filmschule INSAS, bevor er nach Los Angeles zog, wo er Kamera am American Film Institute studierte. Zu seinen Lehrern gehörten die Kameramänner Sven Nykvist und Conrad Hall. Nach seiner Rückkehr nach Europa war er als Kameramann für diverse Dokumentarfilme sowie in der Werbung tätig. Sein Spielfilmdebüt als Kameramann legte er 1997 mit La vie de Jésus von Bruno Dumont vor. Seitdem hat er sich fiktionalen Stoffen zugewandt. Mit The Day God Walked Away feierte er sein Regiedebüt.

Filmografie

2009 The Day God Walked Away 2017 Insyriated

Produktion

Altitude 100 production
Brüssel, Belgien
+32 477 605573

Liaison Cinematographique
Paris, Frankreich
+33 1 43570701

Weltvertrieb

Films Boutique
Berlin, Deutschland
+49 30 69537850

www.filmsboutique.com