Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Generation Kplus

Engiteng' Narok Lukunya

Black Head Cow

Die schwarzköpfige Kuh

## ## ##

Die Geschichte um Naserian wurde von Jugendlichen in Tansania unter Anleitung der Regisseurin Elizabeth Nichols entwickelt: Das junge Mädchen lebt in einem entlegenen Maasai-Dorf und zählt zu den besten Schülerinnen. „Gott hat mich zum Genie gemacht“, bemerkt sie scherzhaft. Eines Tages arrangiert ihr Vater eine Hochzeit für sie, doch Naserian, klug und mutig, denkt nicht daran, sich den Regeln der Älteren zu unterwerfen.

von
Elizabeth Nichols

Tansania 2016

Maa

12 Min · Farbe

empfohlen ab 11 Jahren

Mit

Naserian Mzee (Naserian)
Neema Kirika Laizer (Mama Naserian)
Sophina Elias (Sophina)
Kirika Kutwa (Baba Naserian)
Mzee Lesinet (Mzee)

Stab

Regie
Elizabeth Nichols
Buch
Kesuma Mkare, Edward Elias, Flora Kipapurwa, Sioni Ayubu, Hosea Isaya
Kamera
Elizabeth Nichols
Schnitt
Elizabeth Nichols
Sound Design
David Forshee
Ton
Edward Elias
Production Design
Flora Kipapurwa
Kostüm
Flora Kipapurwa
Casting
Lenga Kirika, Kesuma Mkare
Regieassistenz
Flora Kipapurwa
Production Manager
Lenga Kirika
Produzentinnen und Produzenten
Kesuma Mkare, Lenga Kirika, Mzee Lesinet, Peter Luis

Biografie

Elizabeth Nichols

Geboren 1988 in Princeton, New Jersey. Die Autorin, Regisseurin und Kamerafrau lebt abwechselnd in New York, wo sie die Tisch School of the Arts besucht, und im ostafrikanischen Tansania. Dort arbeitet sie an der Orkeeswa School. Sie studierte Geschichte, Literatur sowie Kunst- und Architekturgeschichte an der Harvard University und erhielt für ihr filmisches Schaffen diverse Preise und Stipendien, darunter das New York Women in Film and Television Scholarship und den Wasserman Award.

Filmografie (Kurzfilme)

2013 Wash Song 2014 P.S. 432 2016 Engiteng' Narok Lukunya (Black Head Cow)

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2017

Produktion

Orkeeswa School
www.blackheadcow.com

Weltvertrieb

Ouat Media