Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Generation

Valderama

## ## ##
„Sie werden mich nicht kriegen.“ · „Was willst du tun?“ · „Abhauen.“ · „Wohin?“ · „Teheran.“

Seine Mähne leuchtet wie die seines Idols Fußballgott Carlos Valderrama und so lässt der junge Mann sich auch rufen. Er lebt ein Leben ohne Papiere, ohne Verwandte – ohne offizielle Identität. Eines Tages kommt es zu einer folgenschweren Begegnung, nach der er den Provinzort fluchtartig verlassen muss. Er ist nun gezwungen, sich in der Metropole Teheran durchzuschlagen und begegnet dort anderen, die ihr Leben an den Rändern der Gesellschaft leben. Um zu überleben, muss Valderama an Geld und irgendwie an einen Ausweis kommen. Mit dokumentarischer Geste und in lakonischen Bildern folgt der Film dem Protagonisten auf seinem Trip durch eine Welt, in der harter Existenzkampf und Unbekümmertheit nebeneinander bestehen.

Iran 2016, 91 Min

von

Abbas Amini

mit

Hamed Alipour
Nafiseh Zare
Gity Ghasemi
Assadolah Monjazi

Weltvertrieb

DreamLab Films