Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

Fon Tok Kuen Fah

Headshot

## ##
Als er von einem mächtigen Politiker erpresst und des Mordes bezichtigt wird, gerät der gesetzestreue Polizist Tul in einen Strudel aus Gewalt, Verbrechen, Verrat, Intrigen und Korruption. Auf der Suche nach Vergeltung wechselt er desillusioniert die Seiten und wird zum Auftragskiller. Als Tul nach einem fatalen Kopfschuss und drei Monaten Koma erwacht, sieht er die Welt buchstäblich auf den Kopf gestellt. Dies eröffnet nicht nur physisch eine ganz neue Perspektive, sondern fördert auch psychisch unerwartete Einsichten zutage: Tul will mit seiner Vergangenheit brechen, aber die lässt sich nicht so einfach abschütteln. Karma, Suche nach Erlösung, Schuld und Sühne – als Tul seinen Job aufgibt, wird aus dem Jäger der Gejagte, und die Begegnung mit einer mysteriösen Frau führt zu weiteren Komplikationen …
Regisseur Pen-ek Ratanaruang zeichnet in diesem existenzialistischen Film noir ein albtraumhaftes Bild der thailändischen Gesellschaft, in der Politiker, Generäle und reiche Geschäftsleute die Gesetze schreiben, an die sie sich selbst nicht halten. Der Regisseur: „Korruption, wie sie von dieser herrschenden Klasse ausgeübt wird, ist in dieser demokratischen Gesellschaft die Norm.“

Thailand / Frankreich 2011, 105 Min

von

Pen-Ek Ratanaruang

mit

Nopachai Jayanama
Celine Horwang
Chanokporn Sayoungkul
Apisit Opasaimlikit
Krerkkiat Punpiputt

Weltvertrieb

Memento Films International