Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Retrospektive

Gangs of New York

## ##
Das südliche Manhattan in den 60er Jahren des 19. Jahrhunderts, einer Zeit großer Unruhen in den USA – das Land steht kurz vor dem Bürgerkrieg. Für die arme Bevölkerung von New York tobt der Kampf allerdings schon lange – und zwar direkt vor ihrer Haustür. Korruption bestimmt die Politik, Gesetzlosigkeit das Alltagsleben; rivalisierende Gangs kämpfen um die Vorherrschaft auf den Straßen. Vor allem der Five-Points-Distrikt, ein Gebiet tiefster Armut zwischen dem Hafen, dem wohlhabenden Geschäftsviertel der Wall Street und dem unteren Teil des Broadways, wird zum Anziehungspunkt für die Unterwelt.

Hierher kehrt nach 16 Jahren in einer Erziehungsanstalt auch Amsterdam Vallon zurück, ein junger irischer Einwanderer, der eine offene Rechnung mit William Cutting begleichen will. Cutting, auch bekannt als „Bill the Butcher“, ist nicht nur ein mächtiger Gang-Anführer, der Einwanderer hasst, er ist auch der Mörder von Amsterdams Vater. Amsterdam weiß, dass er zur Ausführung seines Plans erst in den engsten Kreis von Bills Gang Aufnahme finden muss. Schwierig wird die Situation für ihn, als er Jenny Everdeane begegnet. Die hart erkämpfte Unabhängigkeit und die verführerische Schönheit der geheimnisvollen Taschendiebin faszinieren Amsterdam. Doch Jenny hat eine Vergangenheit, die seine Pläne noch komplizierter werden lassen ...

Martin Scorsese: „Die Dekade um 1860 ist eine Fundgrube unglaublicher und bewegender Geschichte über die arbeitende Bevölkerung New Yorks, die Wellen der Immigranten, über korrupte Politiker und legendäre Gangster, die einander bekämpften, um all das zu kontrollieren. Diese Geschichten erzählen von einer Prüfung und den Idealen Amerikas. Es sind die Mythen unserer Ursprünge.“



Katalog der 53. Internationalen Filmfestspiele Berlin 2003

USA 2000-02, 168 Min

von

Martin Scorsese

mit

Leonardo DiCaprio
Daniel Day-Lewis
Cameron Diaz