Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

The Proposition

## ## ## ## ## ##

THE PROPOSITION

Ein Anti-Western aus dem australischen Outback: Dort kommt es 1880 zu einem wilden Feuergefecht zwischen Polizeitruppen und einer Bande von Busch-Reitern. Charlie Burns und sein Bruder Mikey werden im Verlauf der Schießerei von Captain Stanley festgenommen. Der britische Offizier macht den beiden Männern ein Angebot.
Charlie und Mikey sind irische Outlaws. Zusammen mit ihrem psychotischen Bruder Arthur werden sie wegen Mordes und Vergewaltigung gesucht. Der Captain erklärt, er werde den erst 14-jährigen Mikey am Weihnachtstag hängen lassen, sofern Charlie sich nicht an die Verfolgung des geflüchteten Bruders macht und Arthur tötet. Denn ihn, den Ältesten des Trios, hält Stanley für den Rädelsführer innerhalb der Bande.
Der Captain steht vor weiteren Problemen. In England hat er ein komfortables Leben geführt; in der australischen Wildnis ist der Alltag von Brutalität und Gewalttaten bestimmt. Er fragt sich, wie er seine zarte und sanfte Ehefrau Martha davor beschützen kann. Außerdem setzen ihn übergelaufene Aborigines und sein Vorgesetzter Eden Fletcher unter Druck, er solle endlich Ordnung schaffen in seinem Bezirk.
Charlie Burns akzeptiert den Vorschlag Captain Stanleys und macht sich
an die Verfolgung seines Bruders, der sich in die Berge geflüchtet hat.
Doch dann erfährt Eden Fletcher, der mächtigste Großgrundbesitzer der Gegend, von der Verabredung. Empört und voller Zorn wiegelt er den Mob auf, Stanley zu überwältigen und Mikey öffentlich auszupeitschen. Dem aber stellt sich der Captain entgegen. Er will Mikey und die Vereinbarung, die er ge­trof­fen hat, auf jeden Fall verteidigen. Ein blutiger Kreislauf der Gewalt kommt in Gang…

Großbritannien / Australien 2005, 104 Min

von

John Hillcoat

mit

Guy Pearce
Emily Watson
Ray Winstone
John Hurt
Danny Huston
David Wenham

Weltvertrieb

The Works International