Sab changa si

All Was Good
Sab changa si ist ein intimer Dokumentarfilm über Freundschaft, Sprache, Liebe, Jugend, Widerstand und Identität in Bezug auf Klasse, Kaste, Religion und Geschlecht. Er wurde zwischen 2019 und 2020 vor dem Hintergrund der landesweiten Studierendenproteste gegen das neue Staatsbürgerschaftsgesetz namens CAA (Citizenship Amendment Act) in Bangalore gedreht. In diesem Film ist das Politische persönlich.
von Teresa A Braggs Indien 2022 Hindi,  Englisch,  Kannada,  Urdu 77’ Farbe Weltpremiere

Stab

RegieTeresa A Braggs
KameraTeresa A Braggs
MontageTeresa A Braggs
MusikTeresa A Braggs
Sound DesignTeresa A Braggs
TonTeresa A Braggs
Produzent*inTeresa A Braggs

Produktion

Teresa A Braggs

Teresa A Braggs

Teresa A Braggs wuchs in Kalkutta auf und schloss ihr Studium der Kommunikationswissenschaften am Mount Carmel College in Bangalore im Jahr 2020 mit Auszeichnung ab. Sab changa si ist ihr erster Dokumentarfilm, den sie ursprünglich im Rahmen eines Seminars an der Universität drehte. Braggs lebt in Bangalore und experimentiert in ihrer aktuellen Praxis mit Text, Ton, Bild und der dokumentarischen Form.

Filmografie

2020 Places I Called Home; 18 Min. 2021 (Only Gods) Post Hole on Main; 15 Min. · What’s Coming; 5 Min. 2022 Sab changa si

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2022