Four Nights

In der Hoffnung, ihre Träume verwirklichen zu können, haben Ram und Maya ihre Heimat Nepal verlassen und sind ins Tausende Kilometer entfernte New York gezogen. Während Ram an der Fertigstellung seines Spielfilms arbeitet, erhält Maya, die eigentlich Schauspielerin ist, ein Jobangebot. Damit wird ihre Beziehung auf die Probe gestellt und sie sehen sich gezwungen, ihr jeweiliges Selbstverständnis als internationale Filmemacher*innen zu hinterfragen.
von Deepak Rauniyar
mit Asha Magrati, Dayahang Rai
USA / Mexiko / Nepal 2021 Nepali,  Englisch 16’ Farbe, 2K DCP

Mit

  • Asha Magrati (Maya)
  • Dayahang Rai (Ram)

Stab

RegieDeepak Rauniyar
BuchAsha Magrati, Deepak Rauniyar
KameraMark O'Fearghail
MontageDeepak Rauniyar
Sound DesignKishore Acharya, Bishan Basnet
Produzent*innenAsha Magrati, Deepak Rauniyar
KoproduktionMachete, Mexico City

Produktion

Aadi Films

Deepak Rauniyar

Deepak Rauniyar

Der nepalesische Regisseur, Drehbuchautor und Produzent begann seine Laufbahn als Filmkritiker. Sein Spielfilmdebüt, Highway, feierte 2012 Premiere auf der Berlinale und war damit der erste nepalesische Film, der zu einem A-Festival eingeladen wurde. Rauniyars zweiter Spielfilm, White Sun, wurde in Venedig, Toronto, Busan, Locarno und Rotterdam gezeigt, mehrfach ausgezeichnet und war die nepalesische Einreichung für die Oscars. Er ist Alumnus des Berlinale Talent Campus und war Jurymitglied in Locarno, Sydney und bei den Asia Pacific Screen Awards.

Filmografie

2008 Threshold; Kurzfilm 2010 Pooja; Kurzfilm 2012 Highway 2016 White Sun 2021 Four Nights; Kurzfilm

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2022