Funkele

Robin spürt sich. Allein zu Hause erforscht sie ihre Lust. Unterwegs mit ihrer besten Freundin Merel tastet sie andere aber lieber erst einmal mit Blicken ab. Sie sieht Merels Überschwang, Küsse am See, prahlende Jungs, zärtliche Gesten und eng umschlungen Tanzende. In Großaufnahmen verdichten sich Momente sexuellen Begehrens. Regisseurin Nicole Jachmann zeigt ihre Protagonistin nicht nur als Beobachterin: Robin steht für selbstbestimmtes Entdecken ein.
von Nicole Jachmann
mit Claire Porro, Julia Olsthoorn, Jesse Meisters, Jonas Coppus, Mandy Verboeket
Niederlande 2021 Niederländisch 16’ Farbe empfohlen ab 14 Jahren

Mit

  • Claire Porro (Robin)
  • Julia Olsthoorn (Merel)
  • Jesse Meisters (Tim)
  • Jonas Coppus (Bram)
  • Mandy Verboeket (Marianne)

Stab

Regie, BuchNicole Jachmann
KameraMichel Rosendaal
MontageTessel Flora de Vries
MusikCoen Leuven
Sound DesignMeghan van der Meer
TonLinne Beck
Production DesignLonneke Orbons
KostümNine van Weert
MaskeTrudy Buren
CastingNiels Lemmens
RegieassistenzElise van Dijk
Production ManagerSammy Wisniewski
Executive ProducerLaura Bouwmeester
Produzent*inRogier Kramer
Koproduzent*inRobert Kievit
KoproduktionBNNVARA, Hilversum

Nicole Jachmann

Die Regisseurin wurde 1987 im niederländischen Beek geboren. Sie studierte zunächst Journalismus und anschließend Liberal Arts and Sciences, was sie für ein Semester an die Claremont Colleges in Kalifornien führte. Anschließend zog sie nach Berlin, um einen Drehbuchkurs zu absolvieren. Seitdem war sie in verschiedenen Funktionen an der Entstehung mehrerer Kurzfilme beteiligt. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeiten liegt auf dem Thema Gender. Derzeit arbeitet sie an einem weiteren Kurzfilm sowie an ihrem Spielfilmdebüt.

Filmografie

2011 Serving in Silence; Kurz-Dokumentarfilm 2015 De Hemelpoort; Kurzfilm 2018 Schaduwjager; Kurzfilm 2021 Funkele; Kurzfilm

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2022