Terykony

Boney Piles | Taubes Gestein
„Du bist meilenweit weg, dutzende, oder hunderte, aber deine Augen leuchten, wenn unsere Blicke sich begegnen. Wir würden in Verbindung bleiben, aber jemand hat den Draht durchtrennt.”

An der Häuserwand prangt eine Karte der einstigen UdSSR, gleich daneben wirbt ein Secondhand-Modegeschäft mit „europäischer Qualität”. Im Osten der Ukraine, wo der Krieg zerstörte Häuser und Trostlosigkeit hinterlassen hat, leben Nastya und Yarik. Zusammen mit den anderen Kindern eignen sie sich mit spielerischer Resilienz die Ruinen und Schrottplätze an. Im Hintergrund erstreckt sich ein Tagebau, die Erwachsenen verdingen sich als Totengräber. Der Konflikt und die traumatischen Erfahrungen haben sich tief in die Biografien der Kinder eingebrannt. Der Schwere, die Nastya immer wieder überkommt – Narben auf ihrem Arm zeugen davon –, setzt sie Gesangseinlagen entgegen. Die unaufdringliche Präsenz der dokumentarischen Kamera schafft eine Nähe, die dem Unversehrten Raum gibt.
von Taras Tomenko Ukraine 2022 Russisch,  Ukrainisch 80’ Farbe Weltpremiere Dokumentarische Form empfohlen ab 13 Jahren

Stab

RegieTaras Tomenko
KameraMisha Lubarsky
MontageViktor Malyarenko
MusikAlla Zagaykevych
Sound DesignVolodymyr Tretiakov
TonOlha Havrylenko
Production ManagerSerhii Ihnatsevych
HerstellungsleitungYuriy Mate
Produzent*innenVolodymyr Filippov, Andriy Suyarko, Alla Ovsiannikova, Oleksandr Kovalenko

Taras Tomenko

Der ukrainische Regisseur wurde 1976 in Kiew in die Familie des Dichters Mykola Tomenko hineingeboren. Sein Großvater starb im Zweiten Weltkrieg, seine Großmutter starb jung an den Folgen der harten körperlichen Arbeit in der Kolchose. Tomenko studierte an der philologischen Fakultät der Nationalen Taras-Schewtschenko-Universität Kiew und an der Nationalen Universität für Theater, Film und Fernsehen IK Karpenko-Kary in Kiew. 2004 nahm er am Campus der Berlinale Talents teil.

Filmografie

1999 Slaughter House; Kurzfilm 2001 Tyr (Shooting Gallery); Kurzfilm 2004 Discovering Ukraine; Dokumentarfilm · Parched Land; Kurzfilm 2006 Liza; Dokumentarfilm 2007 Prison Mamas; Dokumentarfilm 2015 Checkpoint Ukraine; Dokumentarfilm 2016 Chilgren of Dondass; Dokumentarfilm 2017 Slovo House; Dokumentarfilm 2021 Slovo House. Unfinished Novel · Terykony (Boney Piles); Dokumentarfilm

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2022