Tim ist mit Freunden im Klub und genießt den Abend in vollen Zügen. Die ausgelassene Stimmung kippt, als er plötzlich die Kontrolle verliert. Wenig später wird er von einem Krankenwagen auf der Straße eingesammelt, doch die Sanitäter*innen sehen keinen Handlungsbedarf. Auch die Polizei ist nicht bereit, Tim nach Hause zu bringen. Der 18-Jährige macht sich allein auf den Weg. Mitten in der Nacht klingelt er bei Fremden, die ihn ebenfalls so schnell wie möglich loswerden wollen. Wieder erscheint die Polizei, dieses Mal nimmt sie Tim mit und setzt ihn kurz darauf mitten auf einer einsamen Landstraße ab. Mit letzter Kraft kämpft sich Tim durch die aussichtslose Dunkelheit. Er wird den Weg nach Hause nicht mehr finden. Wer stellt sich der Verantwortung für seinen Tod?
von Mariko Minoguchi
mit Samuel Benito, Lisa Hagmeister, Kailas Mahadevan, Sebastian Zimmler, Aljoscha Stadelmann
Deutschland 2024 Deutsch 55' Farbe Weltpremiere | Serie

Mit

  • Samuel Benito (Tim)
  • Lisa Hagmeister (Bianca Decker)
  • Kailas Mahadevan (Roland Decker)
  • Sebastian Zimmler (Herr Lange)
  • Aljoscha Stadelmann (Herr Hartmann)
  • Shadi Eck (Domi)
  • Carlo Stolle (Marcel)
  • Jule Hermann (Jessy)
  • Lisa Hofer (Frau Stoever)
  • Eser Duran (Harden)
  • Clara Aileen Bowen (Merki)
  • Johannes Benecke (Herr Preuss)

Stab

RegieMariko Minoguchi
BuchMariko Minoguchi
KameraFelix Pflieger
MontageAndreas Menn
MusikLorenz Dangel
Sound DesignChristof Ebhardt
MischungMathias Maydl
TonBenjamin Schubert
SzenenbildMarie-Luise Balzer
KostümUlé Barcelos
MaskeMaike Heinlein
CastingLiza Stutzky
RegieassistenzMichaela Bury
ProduktionsleitungBenedikt Maurer
Produzent*inJorgo Narjes
Ausführende Produzent*innenJorgo Narjes, Uwe Schott

Produktion

X Filme Creative Pool

Berlin, Deutschland

www.x-filme.de www.x-filme.de

Mariko Minoguchi

Die deutsch-japanische Regisseurin wurde 1988 in München geboren. Mit 18 drehte sie ihren ersten Kurzfilm Maybe und sammelte anschließend Erfahrungen bei verschiedenen Filmproduktionen. 2010 gründete sie gemeinsam mit Trini Götze die Produktionsfirma Trimafilm. Ihr Spielfilmdebüt als Regisseurin, Mein Ende. Dein Anfang, erhielt unter anderem den Preis der Deutschen Filmkritik für den besten Debütfilm und das beste Drehbuch. Gemeinsam mit Regisseur Tim Fehlbaum schrieb sie das Drehbuch zu dessen Film Tides, der auf der 71. Berlinale Premiere feierte und Platz 1 der US-Netflix-Charts erreichte.

Filmografie (Auswahl / selection)

2011 Lieben allein; Kurzfilm · Geschwisterherzen; Kurzfilm 2012 Karlstod; Kurzfilm 2019 Mein Ende. Dein Anfang. (Relativity) 2024 Zeit Verbrechen; Serie, Folge „Dezember“

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2024

Termine

Zeit Verbrechen - Episode 1 & 2

Dezember | Der Panther

Do 22.02. 16:00

Zoo Palast 1

Untertitel: Englisch

Download iCal-Datei
Fr 23.02. 15:30

Cubix 9

Untertitel: Englisch

Download iCal-Datei