Sex

Zwei Schornsteinfeger, die beide in monogamen heterosexuellen Ehen leben, finden sich jeweils in Situationen wieder, die sie dazu anregen, ihre Vorstellungen von Sexualität und Geschlechterrollen zu überdenken. Einer von ihnen erlebt eine sexuelle Begegnung mit einem Mann, ohne dies als Ausdruck homosexuellen Verlangens oder als Untreue seiner Frau gegenüber wahrzunehmen. Der andere sieht sich nachts im Traum selbst als Frau. Das verwirrt und verstört ihn, und er stellt Betrachtungen darüber an, inwieweit der Blick anderer auf ihn seine Persönlichkeit formt. Er fragt sich, ob er Teile seiner Identität unterdrückt hat und ihn das bislang in seiner freien Entfaltung begrenzt hat.
In Dag Johan Haugeruds Sex wird erst einmal der Schornstein gefegt, bevor es zur Sache geht. Ob Hetero oder Homo – mit geschliffenem Wortwitz werden hier normative Männer- und Gesellschaftsbilder im modernen urbanen Norwegen hinterfragt.
von Dag Johan Haugerud
mit Jan Gunnar Røise, Thorbjørn Harr, Siri Forberg, Birgitte Larsen
Norwegen 2024 Norwegisch, Untertitel: Englisch 125' Farbe Weltpremiere

Mit

  • Jan Gunnar Røise (Schornsteinfeger)
  • Thorbjørn Harr (Geschäftsführer)
  • Siri Forberg (Frau des Schornsteinfegers)
  • Birgitte Larsen (Frau des Geschäftsführers)

Stab

RegieDag Johan Haugerud
BuchDag Johan Haugerud
KameraCecilie Semec
MontageJens Christian Fodstad
MusikPeder Capjon Kjellsby
Sound DesignGisle Tveito, Yvonne Stenberg
TonHelge Bodøgaard
SzenenbildTuva Hølmebakk
KostümIda Toft
MaskeMaren Anna Olstad
CastingCeline Engebrigtsen
Produzent*innenYngve Sæther, Hege Hauff Hvattum
Ausführende Produzent*innenEspen Osmundsen, Kari Moen Kristiansen, Tanya Nanette Yildiz Badendyck
KoproduktionViaplay Group, Oslo

Produktion

Motlys

Oslo, Norwegen

www.motlys.com www.motlys.com

Weltvertrieb

m-appeal world sales

Berlin, Deutschland

www.m-appeal.com www.m-appeal.com

Dag Johan Haugerud

Der 1964 geborene norwegische Autor und Regisseur gewann mit I Belong (2012) den norwegischen Filmpreis Amanda für den besten Film, die beste Regie, das beste Drehbuch und die beste weibliche Nebenrolle. Beware of Children (2019) feierte bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig Premiere, gewann beim Göteborger Filmfestival den Dragon Award für den besten Film und den besten Darsteller und neun Amandas beim internationalen norwegischen Filmfestival in Haugesund.

Filmografie

2000 De syv dødsyndene (The 7 Deadly Sins) 2005 Thomas Hylland Eriksen og historien om origamijenta (The Professor and the Story of the Origami Girl) 2006 Trøbbel (Trouble) 2012 Som du ser meg (I Belong) 2014 Det er meg du vil ha (I Am the One You Want) 2019 Barn (Beware of Children) 2020 Lyset fra sjokoladefabrikken (The Light from the Chocolate Factory) 2024 Sex

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2024

Termine

Sa 17.02. 16:30

Zoo Palast 1

Download iCal-Datei
So 18.02. 21:30

Cubix 8

Download iCal-Datei
Mo 19.02. 12:45

Cubix 5

Download iCal-Datei
Mo 19.02. 18:00

Kino Zukunft

Berlinale Goes Kiez

Download iCal-Datei
Di 20.02. 18:30

Colosseum 1

Download iCal-Datei
Sa 24.02. 12:00

Haus der Berliner Festspiele

Download iCal-Datei
So 25.02. 13:15

Cubix 5

Download iCal-Datei