Sayyareye dozdide shodeye man

My Stolen Planet
My Stolen Planet erzählt in Tagebuchform von Farah, einer Filmemacherin, die 1979, nach der islamischen Revolution im Iran geboren wurde. In einer Sammlung von 8-mm-Filmen, die sie von verschiedenen Menschen erworben hat, stellt sie Momente der Freude und des Widerstands zusammen und zeigt den Kontrast zwischen innerer Freiheit und äußerer Unterdrückung. Durch die Kontaktaufnahme zu Leila, einer Hochschulprofessorin, die den Iran während der Revolution verließ, bekommt ein Gesicht in Farahs Archiv einen Namen und eine Geschichte. Auch Farahs an Alzheimer erkrankte Mutter motiviert sie, gegen das Vergessen zu kämpfen. Dann beginnt im Herbst die Jin-Jiyan-Azadî-Bewegung und markiert für Farah, wie für viele andere Iraner*innen auch, einen Wendepunkt in ihrem Leben. Der Film zeigt Momente des Friedens inmitten des Aufruhrs und offenbart die komplexe Verbindung zwischen persönlichem und politischem Leben im Iran.
von Farahnaz Sharifi Deutschland / Iran 2024 Persisch, Untertitel: Englisch 82' Farbe Weltpremiere | Dokumentarische Form

Content Note

Hinweis zu sensiblen Inhalten

Stab

RegieFarahnaz Sharifi
BuchFarahnaz Sharifi
KameraFarahnaz Sharifi
MontageFarahnaz Sharifi
MusikAtena Eshtiaghi
Sound DesignDaniel Wulf
TonFarahnaz Sharifi
Produzent*innenAnke Petersen, Lilian Tietjen, Farzad Pak
Ausführende*r Produzent*inAnke Petersen
KoproduktionPakFilm, Hamburg

Produktion

Jyoti Film

Hamburg, Deutschland

jyotifilm.de jyotifilm.de

Weltvertrieb

CAT&Docs

Paris, Frankreich

www.catndocs.com www.catndocs.com

Farahnaz Sharifi

Iranische Autorin, Regisseurin und Editorin, die jetzt in Deutschland lebt. Sie studierte Film an der Soore Universität in Teheran und drehte zu Beginn ihrer Karriere einige international gefeierte Kurzdokumentarfilme. Für Radiograph of a Family gewann sie beim International Documentary Film Festival Amsterdam 2020 den Preis für die beste Montage. Sayyareye dozdide shodeye man ist ihr erster langer Dokumentarfilm, den sie geschrieben, gedreht, inszeniert und geschnitten hat.

Filmografie

2013 Revolutionary Memories of Bahman Who Loved Leila; Kurz-Dokumentarfilm 2014 Profession: Documentarist; Segment „Farahnaz“ 2016 Missing; Kurz-Dokumentarfilm 2024 Sayyareye dozdide shodeye man (My Stolen Planet); Dokumentarfilm

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2024

Termine

Sa 17.02. 14:15

Cubix 8

Vorstellung für Presse und Fachpublikum | Nur für Akkreditierte

Download iCal-Datei
Mi 21.02. 17:00

International

Download iCal-Datei
Do 22.02. 15:30

Cubix 9

Download iCal-Datei
Fr 23.02. 18:45

Cubix 5

Download iCal-Datei
Sa 24.02. 15:30

Colosseum 1

Download iCal-Datei
So 25.02. 11:00

Cubix 5

Download iCal-Datei