Des Teufels Bad

The Devil’s Bath
Oberösterreich im Jahr 1750: Ein Karpfenteich reflektiert das Grau des Himmels. Ein tiefer, dunkler Wald schluckt das Sonnenlicht. Auf einem Hügel wird eine Hingerichtete zur Schau gestellt. Als Exempel. Als Warnung. Ein Omen? Die tiefreligiöse und hochsensible Agnes betrachtet die tote Frau mit Mitleid. Auch mit Sehnsucht, denn sie fühlt sich fremd in der Welt ihres Mannes Wolf, in die sie gerade eingeheiratet hat. Eine gefühlskalte Welt voller Arbeit, Verrichtungen und Erwartungen. Immer mehr zieht sich Agnes zurück. Immer enger wird ihr inneres Gefängnis, immer erdrückender ihre Melancholie. Eine Gewalttat scheint ihr bald der einzige Ausweg.
Veronika Franz und Severin Fiala entwerfen das abgründige Psychogramm einer Frau aus Fleisch und Knochen, Sehnen und Seele, gespielt von Anja Plaschg, die als Soap & Skin auch die Filmmusik komponiert hat. Des Teufels Bad gibt Frauen aus dem bäuerlichen Milieu, den Unsichtbaren und Ungehörten jener Zeit, eine Stimme und zeigt ihren harten Alltag, bestimmt von religiösen Dogmen und Tabus, die bis ins Heute wirken. Der Film basiert auf historischen Gerichtsprotokollen aus einem erschütternden, bisher unbeleuchteten Kapitel europäischer Geschichte.
von Veronika Franz & Severin Fiala
mit Anja Plaschg, David Scheid, Maria Hofstätter
Österreich / Deutschland 2024 Deutsch, Untertitel: Englisch 121' Farbe Weltpremiere

Mit

  • Anja Plaschg (Agnes)
  • David Scheid (Wolf)
  • Maria Hofstätter (Schwiegermutter Gänglin)

Stab

RegieVeronika Franz, Severin Fiala
BuchVeronika Franz, Severin Fiala
KameraMartin Gschlacht
MontageMichael Palm
MusikSoap&Skin
Sound DesignMatz Müller
TonAndreas Hildebrandt
SzenenbildAndreas Donhauser, Renate Martin
KostümTanja Hausner
MaskeJudith Kröher Falch, Tünde Kiss-Benke, Roman Braunhofer
CastingHenri Steinmetz
Produzent*inUlrich Seidl
Ausführende Produzent*innenUlrich Seidl, Bettina Brokemper
Koproduzent*inBettina Brokemper
KoproduktionHeimatfilm, Köln

Produktion

Ulrich Seidl Filmproduktion

Wien, Österreich

ulrichseidl.com ulrichseidl.com

Weltvertrieb

Playtime

Paris, Frankreich

www.playtime.group www.playtime.group

Veronika Franz & Severin Fiala

Veronika Franz, geboren 1965 in Wien, begann ihre Karriere als Filmjournalistin und begleitet seit 1997 den Regisseur und Filmproduzenten Ulrich Seidl als künstlerische Mitarbeiterin und Drehbuchautorin. Severin Fiala, geboren 1985, studierte an der Filmakademie Wien Buch und Regie. Ihre erste Zusammenarbeit war die Doku Kern über den Schauspieler und Regisseur Peter Kern. Es folgten der Psychothriller Ich seh ich seh, der 2014 in Venedig Premiere feierte, und die englischsprachige Produktion The Lodge (2019).

Filmografie (Auswahl)

2012 Kern; Dokumentarfilm 2014 Dreh und Trink; Dokumentarfilm · Ich seh ich seh (Goodnight Mommy) 2017 Sünderinnen vom Höllfall (The Field Guide to Evil – The Sinful Women of Höllfall) 2019 The Lodge 2021 Servant; Serie, 1 Episode 2022 Servant; Serie, 1 Episode 2024 Des Teufels Bad (The Devil’s Bath)

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2024

Termine

Di 20.02. 18:30

Berlinale Palast

Download iCal-Datei
Mi 21.02. 09:30

Verti Music Hall

Download iCal-Datei
Mi 21.02. 22:00

Verti Music Hall

Download iCal-Datei
So 25.02. 16:00

Berlinale Palast

Download iCal-Datei