I Don’t Want to Be Just a Memory

Ich will nicht nur eine Erinnerung sein
Mitglieder der queeren Community Berlins betrauern gemeinsam den Verlust einiger Freund*innen, deren Tode mit Drogenmissbrauch und der allgemeinen Krise mentaler Gesundheit im Zusammenhang stehen, sowie den Verlust sicherer urbaner Räume. Die Arbeit an diesem Film wird für den Freund*innenkreis zum Mittel der Heilung. Sie teilen persönliche Gegenstände und Geschichten miteinander und äußern ehrliche Kritik an der Clubszene. Wie fluoreszierende Pilze strahlen sie gemeinsam ihr Licht aus, als stützendes und sorgendes Netzwerk, das tote Körper und Erinnerungen in eine kollektive Struktur verwandelt und zukünftiges Leben erhält.
von Sarnt Utamachote
mit marum, René Bertune, Andre Fau, Katharina „Tinka“ Frommann, RTALIN
Deutschland 2024 Englisch, Spanisch 20' Weltpremiere | Dokumentarische Form

Content Note

Hinweis zu sensiblen Inhalten

Mit

  • marum
  • René Bertune
  • Andre Fau
  • Katharina „Tinka“ Frommann
  • RTALIN
  • Andrei Mihu
  • Diana Kleimenova
  • Bráulio Bandeira

Stab

RegieSarnt Utamachote
BuchKareem Baholzer, Sarnt Utamachote
KameraJulian Curico
MontageYgor Gama, Sarnt Utamachote
MusikKei Watanabe, Bráulio Bandeira, Deepneue
Sound DesignPussy Ranz
TonDr Rey, U70 Studio
Produzent*innenKlaus Salminen, Sarnt Utamachote

Produktion

Nordic Media House

Berlin, Deutschland

www.nordicmediahouse.com www.nordicmediahouse.com

Weltvertrieb

Raina Film Festival Distribution

Helsinki, Finnland

www.rainafilms.com www.rainafilms.com

Sarnt Utamachote

Sarnt Utamachote ist ein*e nicht-binäre*r Filmemacher*in und Kurator*in aus Südostasien und lebt in Berlin. Utamachote ist überzeugt davon, dass das Kino ein Werkzeug für soziales Engagement und kollektive Heilung sein kann. Utamachote hat un.thai.tled mitbegründet, ein Künstler*innenkollektiv aus der deutsch-thailändischen Diaspora, und hat mehrere forschungsbasierte Ausstellungen über postkoloniale Geschichte, die südostasiatische Diaspora und Aktivismus im geteilten Deutschland kuratiert. Utamachote arbeitet als Filmprogrammierer*in beim XPOSED Queer Film Festival Berlin, beim Internationalen Kurzfilmfestival Hamburg und bei Sİnema Transtopia Berlin.

Filmografie (Auswahl / Selection)

2020 I Am Not Your Mother; Videoinstallation, 14 Min. · Soy Sauce; 5 Min. 2022 Sonic Reverbs; 22 Min. 2024 I Don’t Want to Be Just a Memory

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2024

Termine

Programm 1

detours while speaking of monsters | Grandmamauntsistercat | I Don’t Want to Be Just a Memory

Fr 16.02. 16:00

Arsenal 1

Untertitel: Englisch

Download iCal-Datei
Sa 17.02. 21:00

Kino Betonhalle@Silent Green

Untertitel: Englisch

Download iCal-Datei
Do 22.02. 19:30

Arsenal 2

Untertitel: Englisch

Download iCal-Datei
Reflections: Five Queer Short Films of the 74th Berlinale

Jing guo | Uli | I Don’t Want to Be Just a Memory | Un movimiento extraño | Un invincible été

Do 22.02. 19:30

Cubix 7

Untertitel: Englisch

Download iCal-Datei
So 25.02. 19:00

International

Untertitel: Englisch

Download iCal-Datei