Redaktsiya

The Editorial Office
Eigentlich führt der junge Biologe Jura ein beschauliches Provinzleben mit einem Job beim Naturkundemuseum und einem Zimmer noch bei seiner Mutter – nur nervt deren großspuriger Verehrer mit Lesungen aus „Die Möwe Jonathan“. Auf der Suche nach dem Murmeltier, einem in der südukrainischen Steppe als ausgestorben geltenden Wesen, wird Jura Zeuge von Brandstiftung. Er versucht, das Unrecht an die Öffentlichkeit zu bringen, landet unverhofft beim sensationsgeilen lokalen Nachrichtenportal und gerät immer tiefer in ein absurdes Netzwerk und in Verstrickungen, an deren Entwirrung niemand so recht interessiert ist.
Roman Bondarchuks lang erwarteter zweiter Spielfilm ist eine verspielte Medien- und Politsatire mit Sci-Fi-Elementen: aberwitzig, skurril, selbstkritisch und subversiv, ohne die Liebe und den Glauben an seine Protagonist*innen zu verlieren. Kurz vor der russischen Invasion gedreht und mitten im Krieg fertiggestellt, fast ohne direkten Bezug zu den Kampfhandlungen und doch hochaktuell, fängt er die fragile Menschlichkeit ein, die auf dem Spiel steht. Ein Denkmal für Cherson – wilde Peripherie, zentraler Kriegsschauplatz und Bondarchuks Heimatregion.
von Roman Bondarchuk
mit Dmytro Bahnenko, Zhanna Ozirna, Rymma Ziubina, Andrii Kyrylchuk, Oleksandr Shmal
Ukraine / Deutschland / Slowakei / Tschechien 2024 Ukrainisch, Englisch, Untertitel: Englisch 126' Farbe Weltpremiere

Mit

  • Dmytro Bahnenko
  • Zhanna Ozirna
  • Rymma Ziubina
  • Andrii Kyrylchuk
  • Oleksandr Shmal
  • Vasyl Kukharskyi
  • Maksym Kurochkin
  • Oleksandr Hannochenko
  • Serhii Ivanov
  • Serhiy Stepansky
  • Serhii Mykhailovskyi
  • Anastasia Kapshuchenko
  • Artem Karataiev
  • Joel Kenneth Rakos
  • Serhii Malyuga
  • Halyna Kobzar-Slobodiuk

Stab

RegieRoman Bondarchuk
BuchAlla Tyutyunnyk, Dar'ya Averchenko, Roman Bondarchuk
KameraVadym Ilkov
MontageViktor Onysko, Nikon Romanchenko
MusikAnton Baibakov
Sound DesignSerhiy Stepansky
TonSerhiy Stepansky
SzenenbildKirill Shuvalov
KostümSofia Doroshenko
MaskeOksana Pidopryhora
CastingTetiana Symon
Produzent*innenDarya Bassel, Dar'ya Averchenko
Ausführende*r Produzent*inVika Khomenko
Koproduzent*innenTanja Georgieva-Waldhauer, Katarína Krnáčová, Dagmar Sedláčková
KoproduktionElemag Pictures, Gera
Silverart, Bratislava
MasterFilm, Prag
South Films, Cherson

Produktion

Moon Man

Kyiv, Ukraine

moonman.com.ua moonman.com.ua

Roman Bondarchuk

Roman Bondarchuks Spielfilmdebüt Vulkan (2018) wurde in Karlovy Vary uraufgeführt und gewann zwölf internationale Preise, darunter den Taras-Schewtschenko-Preis der Ukraine. Sein Dokumentarfilm Ukrainian Sheriffs (2015) erhielt den Spezialpreis der Jury in Amsterdam und war die ukrainische Einreichung für den besten fremdsprachigen Film bei den Academy Awards. Dixie Land (2016) gewann den Golden Duke Award auf dem Odesa International Film Festival. Bondarchuk ist künstlerischer Leiter der DocuDays UA International Human Rights Documentary Film Festival.

Filmografie

2014 Euromaidan. Rough Cut 2015 Ukrainian Sheriffs; Dokumentarfilm 2016 Dixie Land 2018 Vulkan (Volcano) 2024 Redaktsiya (The Editorial Office)

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2024

Termine

Fr 16.02. 21:00

Delphi Filmpalast

Download iCal-Datei
Sa 17.02. 17:30

City Kino Wedding

Berlinale Goes Kiez

Download iCal-Datei
So 18.02. 15:00

Kino Betonhalle@Silent Green

Download iCal-Datei
Do 22.02. 18:30

Arsenal 1

Download iCal-Datei
So 25.02. 20:15

Delphi Filmpalast

Download iCal-Datei