Skin

Erzogen von zwei glühenden Anhängern der White-Supremacy-Ideologie, trägt Bryon den Hass tief im Herzen und sichtbar auf der Haut: Die Tattoos des kahl rasierten jungen Mannes überziehen auch sein Gesicht, darunter jede Menge rechte Parolen und Symbole. Als er die dreifache Mutter Julie kennen- und lieben lernt, die der rechten Szene gerade den Rücken gekehrt hat, will er ebenfalls aussteigen und sucht Hilfe bei dem Menschenrechtsaktivisten Daryle. Doch seine rassistische „Familie“ lässt Bryon nicht gehen.
Der israelische Regisseur Guy Nattiv erzählt in Skin mit einem hervorragenden Cast und bedrückend-authentischen Bildern die wahre Geschichte des Szeneaussteigers Bryon Widner, dessen Gesinnungswandel eine äußere Entsprechung fand: In einer extrem schmerzhaften Prozedur ließ sich Widner über Monate hinweg die meisten seiner Tätowierungen entfernen.
von Guy Nattiv
mit Jamie Bell, Danielle Macdonald, Vera Farmiga, Bill Camp, Mike Colter, Zoe Colletti, Colbi Gannett, Kylie Rogers, Louisa Krause, David Henshall
USA 2019 Englisch 117’ Farbe

Mit

  • Jamie Bell (Bryon)
  • Danielle Macdonald (Julie)
  • Vera Farmiga (Shareen)
  • Bill Camp (Fred)
  • Mike Colter (Daryle)
  • Zoe Colletti (Desiree)
  • Colbi Gannett (Iggy)
  • Kylie Rogers (Sierra)
  • Louisa Krause (April)
  • David Henshall (Slayer)

Stab

Regie, Buch Guy Nattiv
Kamera Arnaud Potier
Montage Lee Percy
Musik Dan Romer
Ton Lew Goldstein
Production Design Mary Lena Colston
Kostüm Mirren Gordon-Crozier
Maske Stephen Bettles
Casting Laura Rosenthal
Regieassistenz Ben Kahn
Produzent*innen Guy Nattiv, Celine Rattray, Trudie Styler, Jaime Ray Newman, Oren Moverman, Dillon D Jordan

Produktion

New Native

Maven Pictures

PaperChase Films

Sight Unseen

Guy Nattiv

Geboren 1973 in Tel Aviv, wo er auch die Camera Obscura School of Art, Abteilung Film und Fernsehen, besuchte. Als Regisseur drehte er mehr als zehn Jahre Kurzfilme und Werbefilme für internationale Unternehmen. Der Kurzfilm Mabul wurde 2002 auf der Berlinale mit dem Gläsernen Bären ausgezeichnet. Auch sein auf diesem Werk basierender gleichnamiger Spielfilm wurde in der Sektion Generation gezeigt. Panorama präsentierte 2004 den Kurzfilm Strangers (mit Erez Tadmor). Der Kurzfilm Skin ist für den Oscar nominiert. Skin ist Nattivs erster US-Spielfilm.

Filmografie

2002 Mabul (The Flood); Kurzfilm 2003 Strangers; Kurzfilm, Co-Regie: Erez Tadmor 2006 Offside; Kurzfilm, Co-Regie: Erez Tadmor 2007 Strangers; Co-Regie: Erez Tadmor 2010 Mabul 2014 Magic Men; Co-Regie: Erez Tadmor · Dear God 2018 Skin; Kurzfilm

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2019