North By Current

North By Current
Drei Jahre nach dem ungeklärten Tod seiner Nichte Kalla kehrt der Künstler und Filmemacher Angelo Madsen Minax zurück in die Heimat seiner mormonischen Familie, eine Kleinstadt in Michigan, wo das Sägewerk des Vaters steht. Seine Schwester Jesse, die nach einer schwierigen Jugend und Suchtproblemen vorübergehend Stabilität als Mutter gefunden hatte, wird von den Behörden verdächtigt, zusammen mit ihrem Partner David Schuld am Tod ihrer Tochter Kalla zu sein. Während Jesse mit ihrem Trauma und ihren Depressionen kämpft, öffnet sich ihre Mutter nach und nach der Kamera. In emotionalen Diskursen kommt alles auf den Tisch, darunter auch immer wieder die Transition des Filmemachers, die in der Familie für Verwerfungen gesorgt hat.
Die Distanzen, die der Filmemacher auf langen Autofahrten zu seiner Familie zurücklegt, sind sinnbildlich für den langsamen Prozess der Annäherung. Die Chronologie der Zusammenkünfte wird mit Homevideo-Material und Voiceover-Dialogen mit dem Geist von Kalla angereichert. Ein persönlicher Essay, der einen weiten Bogen spannt, die Themen Depression, häusliche Gewalt, Mutterschaft und Trans*maskulinität verhandelt, und zur kathartischen Familientherapie wird.
von Angelo Madsen Minax USA 2021 Englisch 86’ Farbe Dokumentarische Form

Stab

Regie, BuchAngelo Madsen Minax
KameraAngelo Madsen Minax
MontageAngelo Madsen Minax
MusikJulien Baker
Sound DesignAngelo Madsen Minax
Produzent*inFelix Endara
Ausführende Produzent*innenCharlotte Cook, Chris White, Justine Nagan

Produktion

HARD FLOW

New York, USA

Angelo Madsen Minax

Der Filmemacher und interdisziplinär arbeitende Künstler wurde 1983 in Petoskey, Michigan, USA, geboren. Er studierte Kunst am School of the Art Institute of Chicago und an der Northwestern University. Seine Arbeiten, zu denen Dokumentar-, fiktionale und Hybridfilme, Sound- und Musikperformances, Texte und Medieninstallationen zählen, wurden unter anderem beim European Media Art Festival, im Museum of Contemporary Art Chicago, in den Anthology Film Archives in New York und auf zahlreichen Filmfestivals gezeigt.

Filmografie

2010 Riot Acts: Flaunting Gender Deviance in Music Performance; Dokumentarfilm 2012 The Year I Broke My Voice; Kurzfilm 2014 My Most Handsome Monster; Kurzfilm 2015 Separation of the Earth (By Fire); Kurzfilm 2017 The Source is a Hole; Kurzfilm · Kairos Dirt & the Errant Vacuum 2018 The Eddies; Kurzfilm 2020 At the River; Kurzfilm 2021 Two Sons and a River of Blood; Kurzfilm, Co-Regie: Amber Bemak · North By Current

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2021

Termine

Do 17.06. 21:45

Freiluftkino Kreuzberg

Favoriten hinzufügen

Bitten loggen Sie sich ein, um „Meine Favoriten“ nutzen zu können.

Download iCal-Datei