Berlinale: Programm


Zurück
Perspektive Deutsches Kino

Feierabendbier

After-Work Beer

Magnus (33) hatte mal eine Freundin und ein Kind. Die Freundin hat jetzt einen Neuen, Magnus dafür einen Youngtimer und eine Bar. Magnus' ganze Attitude weist ihn als Hipster aus – und zwar als Paradeexemplar. Um ihn herum gibt es ein paar Freunde, die aus ähnlichem Holz geschnitzt sind. Als eines Nachts sein Auto geklaut wird und bei Magnus gepflegte Verzweiflung ausbricht, baut ihn sein bester Freund Dimi, Kfz-Mechaniker und Philosophiestudent, wieder auf. Er kann der Sache nämlich auch positive Seiten abgewinnen: Jetzt hat Magnus endlich wieder Zeit für Frauen! Er überredet ihn zu einem Besuch im Swingerklub. Doch was vermag schon sexuelle Aufregung gegen eine veritable Existenzkrise angesichts eines geklauten 81er Mercedes SEC auszurichten? Eine wilde Jagd nach dem Schmuckstück beginnt. Der Weg führt durch in Scherben liegende Vergangenheiten, über falsche Fährten und gebrochene Herzen, bis man schließlich dem Dieb auf die Spur kommt. Am Ende schaffen geheimdienstliche Informationen des alten Verschwörungsmystikers Manfred stimmige Aufklärung und Magnus offenbart sich so einiges: über seine Freunde, das Leben und darüber, was die Welt im Innersten zusammenhält.

von
Ben Brummer

Deutschland 2018

Deutsch

113 Min · Farbe · 2K DCP

Weltpremiere

Mit

Tilman Strauß (Magnus)
Julia Dietze (Vivian)
Johann Jürgens (Dimi)
Christian Tramitz (Manfred)
Jonathan Berlin (Patrick)
Sophia Schober (Tini)
James Newton (Bene)
Korinna Krauss (Svenja)
Manuel Rubey (Christoph)
Levi Schäfer (Severin)

Stab

Regie
Ben Brummer
Buch
Ben Brummer, Adrian Mikkat
Kamera
Jakob Wiessner
Montage
Ben Brummer
Musik
Dr. Will
Sound Design
Dr. Will
Ton
Martial Kuchelmeister
Production Design
Verena Kaupert
Kostüm
Marcella Büchler
Maske
Alexandra Batke
Casting
Ben Brummer, Ina Mikkat
Regieassistenz
Aenn-Sophie Siebert
Production Manager
Ina Mikkat
Produzenten
Ina Mikkat, Adrian Mikkat

Biografie

Ben Brummer

Geboren 1980 in München. 1998/99 arbeitete er als Gärtner in Lochdochart, Großbritannien, bevor er 2001 in München sein Abitur ablegte. Von 1999 bis 2011 war er Beleuchter an der Bayerischen Staatsoper und studierte parallel ab 2003 Dokumentarfilm an der HFF München. Anschließend arbeitete er als Werbefilm-Producer und begann 2013 ein Physikstudium an der LMU München. Seit 2014 arbeitet er als freiberuflicher Producer, Drehbuchautor und Regisseur.

Filmografie

2005 Der Käferfreund; Kurz-Dokumentarfilm 2008 Soap Bohème; Kurzfilm 2018 Feierabendbier (After-Work Beer)

Produktion

GAZE Film
München, Deutschland

www.gaze-film.de

Termine

  • 170022
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    Sa 17.02. 22:30
    CinemaxX 1 (E)
  • 180373
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    So 18.02. 12:30
    Colosseum 1 (E)

Berlinale Apps

Android    iOS