Berlinale: Programm


Zurück
Berlinale Special Gala

The Lost City of Z

Die versunkene Stadt Z

Robert Pattinson (Schauspieler), Sienna Miller (Schauspielerin), Charlie Hunnam (Schauspieler), James Gray (Regisseur, Drehbuch), Moderation: Jenni Zylka

Aufgrund seiner einfachen Herkunft hat Percy Fawcett als Soldat im England der 1920er-Jahre wenig Aufstiegschancen. Von der Royal Society auf eine Expedition zur Landvermessung in Bolivien entsandt, ist er trotz der Strapazen vom Dschungel fasziniert. Er lässt sich auf eine weitere Expedition ein und nimmt dabei in Kauf, dass die jahrelange Abwesenheit ihn von seiner Frau entfremdet, die eigenen Kinder ihn kaum kennen. Im Regenwald des Amazonas findet er Spuren vergangener Zivilisationen. Er ist überzeugt von der Existenz einer versunkenen Metropole, der mysteriösen Stadt Z. Doch etablierte Wissenschaftler lachen ihn aus. Getrieben von dem Wunsch, seine Theorie zu beweisen, begibt sich Fawcett zusammen mit seinem mittlerweile erwachsenen Sohn auf eine verhängnisvolle letzte Reise. Die dramatischen Geschehnisse im brasilianischen Urwald geben bis heute Anlass zu zahlreichen Spekulationen. Nach dem Sachbuch von David Grann erzählt James Gray eine dramatische Abenteuergeschichte und porträtiert gekonnt die gesellschaftlichen Konventionen in einer Zeit großer wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Umbrüche.

von
James Gray

USA / Irland 2016

Englisch

140 Min · Farbe · 4K DCP

Altersfreigabe FSK 6

Mit

Charlie Hunnam (Percy Fawcett)
Robert Pattinson (Henry Costin)
Sienna Miller (Nina Fawcett)
Tom Holland (Jack Fawcett)
Edward Ashley (Arthur Manley)
Angus Macfadyen (James Murray)

Stab

Regie, Buch
James Gray, nach dem Buch von David Grann
Kamera
Darius Khondji
Schnitt
John Axelrad, Lee Haugen
Musik
Christopher Spelman
Production Design
Jean-Vincent Puzos
Kostüm
Sonia Grande
Casting
Kate Ringsell
Produzenten
Dede Gardner, Jeremy Kleiner, Anthony Katagas, James Gray, Dale Armin Johnson
Executive Producers
Brad Pitt, Marc Butan, Mark Huffam, Felipe Aljure

Biografie

James Gray

Geboren 1969 in New York. Wollte zunächst Maler werden, studierte dann aber bis 1991 an der School of Cinematic Arts der Universität von Southern California. Sein erster abendfüllender Spielfilm Little Odessa, für den er auch das Drehbuch schrieb, gewann 1994 auf den Internationalen Filmfestspielen von Venedig den Silbernen Löwen. 2000 stellte Gray in Cannes die düstere Familiengeschichte The Yards mit Mark Wahlberg und Joaquin Phoenix vor. 2007 entstand der Thriller Helden der Nacht, der ebenso wie die Liebesgeschichte Two Lovers von 2008 für die Goldene Palme in Cannes nominiert war.

Filmografie

1991 Cowboys and Angels; Kurzfilm 1994 Little Odessa 2000 The Yards 2007 We Own the Night 2008 Two Lovers 2013 The Immigrant 2016 The Lost City of Z (Die versunkene Stadt Z)

Produktion

Plan B Entertainment
Los Angeles, USA
+1 310 2756135

Sierra Pictures
Beverly Hills, USA
+1 424 2531060

Mica Entertainment
Century City, USA
+1 310 5696101

Northern Ireland Screen
Belfast, Irland
+44 28 90232444

Weltvertrieb

Sierra / Affinity
Beverly Hills, USA
+1 424 2531060

www.sierra-affinity.com

Termine

  • 140304
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    Di 14.02. 21:30
    Zoo Palast 1 (D)
  • 151075
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    Mi 15.02. 21:30
    Haus der Berliner Festspiele (D)
  • 170745
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    Fr 17.02. 15:00
    Friedrichstadt-Palast (D)
  • 181075
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    Sa 18.02. 09:30
    Haus der Berliner Festspiele (D)