Berlinale: Programm


Zurück
Berlinale Special

The Trial: The State of Russia vs Oleg Sentsov

 

Auf dem Podium von links nach rechts: Agnieszka Holland, Askold Kurov, Mike Downey, Dimitri Dintze, Sylvia Schreiber, Natalya Kaplan

August 2015, ein Gerichtssaal in Rostov am Don: Ein Mann blickt durch die Gitterstäbe eines Käfigs. Seine Augen signalisieren, dass seine Nerven zum Zerreißen gespannt sind. Heute wird er das Urteil erfahren, dem er sich beugen soll – 20 Jahre Haft wegen Terrorismus, abzusitzen in Sibirien. Der Mann ist Oleg Sentsov, Filmregisseur, geboren im ukrainischen Simferopol, Maidan-Aktivist. Die Anklage: Als Kopf einer rechten antirussischen Terrorbewegung soll er Anschläge auf Brücken, Stromleitungen und ein Lenin-Denkmal geplant haben. Sentsov verteidigt sich, mutig und unerschrocken. Dem harten Verdikt begegnet er mit einem klaren Dementi, mit einer Anklage gegen die Kläger selbst ...
Askold Kurov fragt nach der Wahrheit hinter dem politischen Schauprozess. Wurden die Belastungszeugen unter Druck gesetzt? Welche Auswirkungen hatten Untersuchungshaft und Prozess auf den Beschuldigten und dessen Familie? Zugleich dokumentiert der Film die Solidarität, die Sentsov von Filmemachern wie Agnieszka Holland, Ken Loach, Pedro Almodóvar erfuhr. Und von der European Film Academy, die sich hier zum Auftakt ihres 30. Jubiläums erneut für die Freilassung von Oleg Sentsov engagiert.

von
Askold Kurov

Estland / Polen / Tschechische Republik 2017

Russisch, Ukrainisch, Englisch

Dokumentarische Form
75 Min · Farbe

Stab

Regie
Askold Kurov
Kamera
Askold Kurov
Schnitt
Michał Leszczyłowski
Musik
Sorin Apostol
Produzenten
Max Tuula, Maria Gavrilova, Dariusz Jabłoński, Izabela Wójcik, Violetta Kamińska
Co-Produzentin
Alena Müllerová
Co-Produktion
Česká televise, Prag
in Zusammenarbeit mit
Polish Film Institute

Biografie

Askold Kurov

Geboren 1974 in Usbekistan, lebt seit 1991 in Russland. Nach Philologie, Theologie und Theaterwissenschaft nahm er ein Dokumentarfilmstudium auf. 2010 machte er seinen Abschluss an der Moskauer Marina-Razbezhkina-Filmhochschule. Er war einer der Regisseure der preisgekrönten Dokumentation Winter, Go Away! von 2012. Seine nächsten Filme Leninland und Children 404 wurden ebenfalls von der Kritik gelobt und auf verschiedenen Festivals gezeigt. Darin thematisiert er Menschenrechtsprobleme und soziale Konflikte im heutigen Russland.

Filmografie (Dokumentarfilme)

2010 September 25, 2010 2012 Winter, Go Away!; Regie eines Segments 2013 Leninland 2014 Children 404 2016 The Trial: The State of Russia vs Oleg Sentov

Produktion

Marx Film
Tallinn, Estland
+372 2 53040483

Message Film
Warschau, Polen
+48 22 8518440

Weltvertrieb

Rise and Shine World Sales
Berlin, Deutschland
+49 30 47372980

www.riseandshine-berlin.de

30 Jahre European Film Academy

Termine

  • 120883
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    So 12.02. 18:00
    Cubix 8 (E)
  • 160883
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    Do 16.02. 18:00
    Cubix 8 (E)
30 Jahre European Film Academy

The Trial: The State of Russia vs Oleg Sentsov

  • 111073
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    Sa 11.02. 15:00
    Haus der Berliner Festspiele (E)
    mit Filmgespräch