Berlinale: Programm


Zurück
Wettbewerb

Félicité

Gaetan Claudia (Schauspieler), Papi Mpaka (Schauspieler), Alain Gomis (Regisseur, Drehbuchautor), Véro Tshanda Beya (Schauspielerin), Arnaud Dommerc (Produzent), Oumar Sall (Produzent, Produktionsleiter), Moderation: Vincenzo Bugno

Pressekonferenz in voller Länge
 

Félicité ist eine stolze, unabhängige Frau, die als Sängerin in einer Bar in Kinshasa arbeitet. Wenn sie auf die Bühne geht, scheint sie die Welt und den Alltag um sich herum zu vergessen. Auch die Gäste lassen sich vom Rhythmus der melancholischen und kraftvollen Melodien anstecken. Als Félicités Sohn nach einem schweren Unfall im Krankenhaus liegt, versucht sie verzweifelt, das Geld für eine Operation aufzutreiben. Ein atemloser Streifzug durch ärmliche Straßen und durch wohlhabendere Bezirke der kongolesischen Hauptstadt beginnt. Tabu, einer der Stammgäste der Bar, der in jeder Hinsicht gern über die Stränge schlägt, will Félicité helfen. Nur widerwillig nimmt sie das Angebot an. Nach seiner Rückkehr aus dem Krankenhaus findet Félicités Sohn nicht in sein altes Leben zurück, doch ausgerechnet der Schwerenöter Tabu lockt ihn aus der Reserve. Félicités karge Wohnung mit dem permanent kaputten Kühlschrank wird zum utopischen Ort in einem Land, das für die meisten seiner Einwohner keine Hoffnung bereithält. Das Trio bildet eine eigenwillige Schicksalsgemeinschaft, die gemeinsam getrennte Wege gehen darf.

von
Alain Gomis

Frankreich / Senegal / Belgien / Deutschland / Libanon 2017

Lingala

123 Min · Farbe

Mit

Véro Tshanda Beya (Félicité)
Gaetan Claudia (Samo)
Papi Mpaka (Tabu)

Stab

Regie, Buch
Alain Gomis
Kamera
Céline Bozon
Schnitt
Fabrice Rouaud
Musik
The Kasaï Allstars
Sound Design
Jean-Pierre Laforce, Fred Meert
Ton
Benoit De Clerck
Production Design
Oumar Sall (le grand)
Kostüm
Nadine Ostobogo Boucher, Emma Zola
Maske
Nadine Ostobogo Boucher, Ana Senghor
Regieassistenz
Demba Deye, Delphine Daull
Casting
Roger Ngandu Kangudia, Deschamps Matala Shakembo
Production Manager
Oumar Sall
Produzenten
Arnaud Dommerc, Alain Gomis, Omar Sall
Ausführender Produzent
Roger Ngandu Kangudia
Co-Produzenten
Anne-Laure Guégan, Géraldine Sprimont, Vanessa Ciszewski, Georges Schoucair
Co-Produktion
Need Productions, Brüssel
Katuh Studio, Berlin
Schortcut Films, Beirut

Biografie

Alain Gomis

Geboren 1972 in Paris. Der Regisseur mit westafrikanischen Wurzeln studierte Kunstgeschichte und Film an der Pariser Sorbonne. Nach Video- und Kurzfilmen drehte er 2002 seinen ersten, mit dem Silbernen Leoparden in Locarno ausgezeichneten Spielfilm L’Afrance, in dem es um die seelischen Nöte von Migranten in Frankreich geht. Sein Spielfilm Andalucia von 2008 wurde beim Filmfestival Venice Days gezeigt, Aujourd’hui (Tey) lief 2012 im Wettbewerb der Berlinale und wurde als senegalesischer Vorschlag für die Oscar®-Nominierung für den besten fremdsprachigen Film eingereicht.

Filmografie

1999 Whirlwinds; Kurzfilm 2002 L’Afrance 2003 Little Light; Kurzfilm 2006 Ahmed; Kurzfilm 2008 Andalucia 2012 Tey 2017 Félicité

Produktion

Andolfi
Paris, Frankreich
+33 950652305

www.andolfi.fr

Granit Films
Paris, Frankreich

Cinekap
Dakar, Senegal

Weltvertrieb

Jour2Fête
Paris, Frankreich
+33 1 75432682

www.jour2fete.com

Termine

  • 110011
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    Sa 11.02. 16:00
    Berlinale Palast (E, D)
  • 120741
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    So 12.02. 09:30
    Friedrichstadt-Palast (E, D)
  • 121073
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    So 12.02. 21:30
    Haus der Berliner Festspiele (E, D)
  • 120331
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    So 12.02. 22:30
    International (E, D)
  • 190743
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    So 19.02. 18:45
    Friedrichstadt-Palast (E, D)