Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

All My Loving

Raimond Goebel (Producer), Christine Schorn (Actress), Hans Löw (Actor), Edward Berger (Director, Screenwriter), Nele Mueller-Stöfen (Actress, Screenwriter), Jan Krüger (Producer)

Moderation: Ralf Schenk

## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ##

Die drei Geschwister Stefan, Julia und Tobias haben sich in ihrem bürgerlichen Alltag eingerichtet. Äußerlich betrachtet geht es ihnen gut, doch allen dreien wird immer mehr bewusst, dass es Leerstellen gibt, dass irgendetwas schiefläuft, dass sich etwas ändern muss in ihrem Leben. Stefan, 41, erfolgreicher Pilot und ein echter Frauenmagnet, verbringt seine Tage bisher als unbeschwerter Hedonist. Doch plötzlich spielt die Gesundheit nicht mehr mit, und die Begegnung mit seiner Tochter Vicky, die er mit einer früheren Affäre gezeugt hat, wirft ihn aus dem Gleis. Julia, 44, macht mit ihrem Mann Urlaub in Italien und nimmt sich dort eines angefahrenen Straßenhundes an. Dabei wird sie vom Schmerz über den Tod ihres Sohnes eingeholt. Und Tobias, 34, der mit einer Karrierefrau verheiratet ist, drei Kinder versorgt und mit dem eigenen Studium einfach nicht zum Ende kommt, soll nach dem Willen der Geschwister nun auch noch den kranken Vater pflegen.
Edward Bergers Film porträtiert drei Menschen auf der Suche nach Glück und innerem Frieden. In drei intensiven Charakterstudien wird das Bild einer unsicheren Generation in einer sich rasant verändernden Welt umrissen.

von
Edward Berger

Deutschland 2019

Deutsch

118’ · Farbe

Weltpremiere

Mit

Lars Eidinger (Stefan Hoffmann)
Nele Mueller-Stöfen (Julia Hoffmann)
Hans Löw (Tobias Hoffmann)
Manfred Zapatka (Pit Hoffmann)
Christine Schorn (Ebba Hoffmann)
Godehard Giese (Christian)
Matilda Berger (Vicky)
Franziska Hartmann (Maren)
Philipp Hochmair (Nico)
Anna Ferzetti (Livia)

Stab

Regie
Edward Berger
Buch
Edward Berger, Nele Mueller-Stöfen, Jens Harant
Kamera
Jens Harant
Montage
Barbara Toennieshen
Musik
Volker Bertelmann (Hauschka)
Sound Design
Noemi Hampel
Ton
Michael Schlömer
Production Design
Cora Pratz
Kostüm
Sabine Bockmeyer
Maske
Carmen Botermann, Nicole Skaletz, Benjamin Wendl
Casting
Nina Haun
Regieassistenz
Roy Luchterhand
Production Manager
Hendrik Lam
Produzenten
Jan Krüger, Jörg Trentmann, Raimond Goebel
Co-Produzent
Edward Berger
Co-Produktion
Pandora Film, Köln
WDR, Köln

Biografie

Edward Berger

Geboren 1970 in Wolfsburg. 1994 Abschluss des Regiestudiums an der NYU in New York. Anschließend erste Berufserfahrungen beim US-amerikanischen Independent-Produzenten Good Machine, u. a. bei Filmen von Ang Lee und Todd Haynes. 1997 Spielfilmdebüt mit Gomez. Jack lief 2014 im Wettbewerb der Berlinale und wurde dreifach mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet. Auch die Serie Deutschland 83 feierte Premiere auf der Berlinale und war die erste deutsche Serie, die im US-amerikanischen Fernsehen ausgestrahlt wurde. 2018 führte er Regie bei der Miniserie Patrick Melrose mit Benedict Cumberbatch.

Filmografie (Auswahl)

1997 Gomez 2000 Frau2 sucht HappyEnd 2014 Jack; Wettbewerb 2015 Deutschland 83; TV-Serie 2017 The Terror; TV-Serie 2018 Patrick Melrose; TV-Serie

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2019

Produktion

Port au Prince Film & Kulturproduktion
www.port-prince.de

Weltvertrieb

Beta Cinema