Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Berlinale Shorts

Burkina Brandenburg Komplex

 
## ## ## ##

„Ein scheinbar afrikanisches Dorf, von Deutschen bewohnt. Der Film Burkina Brandenburg Komplex beschreibt eine geografische Konstruktion, die ‚unser‘ mediales und kollektives Afrika-Bild bedient und mit Ungenauigkeiten auf die Probe stellt. In einer Mine taucht ein archäologisches Fundstück auf: ein Ferrari®. Wir begleiten Joachim in seinem Alltag. Er möchte gerne ein gemeinsames Energieprojekt verwirklichen. Das Museum für preußisches Kulturgut wird von einer Schwarzen Frau unterhalten. Sie präsentiert Artefakte westlicher Konsumkultur mit besonderem Schwerpunkt auf deutsche Güter. Joachim ist in die rituelle Energieerzeugung vor Ort involviert, wird aber zum Höhepunkt von der Zeremonie ausgeschlossen und katapultiert sich schließlich selbst aus der ‚Story/History‘.“ Ulu Braun

von
Ulu Braun

Deutschland 2018

Deutsch

19’ · Farbe

Weltpremiere

Mit

Joachim Stargard (Joachim)
Evyonne Muhuri (Museumsdirektorin)
Katja Franziska Müller (Dorfbewohnerin)
Valentin Lorenz (Minenarbeiter)
Hans Drews (Dorfbewohner)
Edeltraut Drews (Dorfbewohnerin)
Dietlind Sommer (Dorfbewohnerin)

Stab

Regie, Buch
Ulu Braun
Kamera
Ulu Braun
Montage
Ulu Braun
Sound Design
Valentin Lorenz
Musik
Max Knoth
Produzent
Ulu Braun

Biografie

Ulu Braun

Geboren 1976 in Schongau in Bayern. Er studierte Malerei und Experimentalfilm in Wien und Helsinki und anschließend Animation an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf in Potsdam-Babelsberg. Seine Videocollagen und Filme sind an der Grenze zwischen Kunst und Erzählkino angesiedelt und wurden in Museen, Galerien und auf Filmfestivals gezeigt. Braun gewann zahlreiche Preise, unter anderem den Deutschen Kurzfilmpreis 2013. Er war bereits dreimal zu Gast bei den Berlinale Shorts: 2013 mit FORST, 2014 mit BIRDS und 2015 mit Architektura.

Filmografie (Kurzfilme)

2004 Die Flutung von Viktoria 2007 Rhabarber Boy 2009 Westcoast 2010 Atlantic Garden 2011 Maria Theresia and her 16 children; Co-Regie: R. Rauschmeier · The Park 2012 Tower of Invincibility 2013 Vertikale · FORST; Berlinale Shorts 2014 BIRDS; Berlinale Shorts 2015 Plantheon; Co-Regie: T. Haarla · Architektura; Berlinale Shorts 2017 Die Herberge (The Hostel) 2018 Burkina Brandenburg Komplex

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2018

Produktion

Studio Ulu Braun

Weltvertrieb

Studio Ulu Braun