Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Generation 14plus

Pop Rox

## ## ## ##

Jesse ist kreativ und überhaupt nicht auf den Mund gefallen. Wie aber soll sie ihrer besten Freundin gestehen, dass sie verliebt ist? Und zwar in sie! Es vorspielen mit Fingerpuppen? Zu albern. Einen Liebesbrief schreiben? Vielleicht. Oder es ihr einfach sagen? Mit großer Anteilnahme und einer Prise Ironie beschreibt der Film die Gefühlswelt des verliebten Teenagers, hin- und hergerissen zwischen wilder Entschlossenheit und der Angst, enttäuscht zu werden.

von
Nate Trinrud

USA 2017

Englisch

14’ · Farbe

Mit

Kimia Behpoornia (Jesse)
Sara Young Chandler (Roxanne)
Samantha Dilday (Evelyn)

Stab

Regie
Nate Trinrud
Buch
Alyssa Lerner
Kamera
Elma Li, Heath Harris
Montage
Steven Markowitz, Taylor Buckingham
Musik
Michael Paraskevas, Alyssa Lerner, Birdluck
Tongestaltung
Hao Chen, Lydia Lane
Ton
Hao Chen, Lydia Lane
Szenenbild
Hayley Trafzer, Shange Zhang
Maske
Ying Calvert, Yiwen Zhang
Casting
Kara Sullivan
Regieassistenz
Kevin Patrick Crone
Produzenten
Xiaoyuan Xiao, Benjamin Paulides

Biografie

Nate Trinrud

Geboren in der Kleinstadt Rock Island in Illinois, einem verschlafenen Eisenbahnknotenpunkt an den Ufern des Mississippi. Er absolvierte eine Schauspielausbildung an der Northwestern University in Illinois und studierte anschließend Film- und Fernsehproduktion an der School of Cinematic Arts der University of Southern California. Pop Rox ist sein Debüt- und Abschlussfilm.

Filmografie

2017 Pop Rox; Kurzfilm

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2018

Produktion

University of Southern California
cinema.usc.edu/

Weltvertrieb

University of Southern California
cinema.usc.edu/