Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Perspektive Deutsches Kino

Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes

Self-criticism of a Bourgeois Dog

## ## ## ##

Ein bürgerlicher Windhund gesteht, wie er vom ehrgeizigen aber wenig anerkannten Filmemacher zum Vierbeiner wurde: Gerade bei sämtlichen Förderstellen abgeblitzt, sieht Julian sich gezwungen, einen Job als Erntehelfer anzunehmen. Als er der jungen Kanadierin Camille weismacht, es handle sich dabei um die Recherche für einen kommunistischen Märchenfilm, in dem sie die Hauptrolle spielen soll, will sie mitkommen, und das wiederum bringt Julians romantische Ader zum Pulsieren. Die beiden landen in der trügerischen Idylle einer ausbeuterischen Apfelplantage. Während Julian die körperliche Arbeit kaum erträgt, stürzt sich Camille enthusiastisch in die vermeintliche Recherche und freundet sich mit Hong und Sancho, zwei wundergläubigen Proletariern auf der Suche nach dem Glück, an. Für Julian wird es zunehmend unmöglicher, den kommunistischen Filmemacher zu mimen. Dann kommt ihm auch noch ein Vorzeigearbeiter mit amerikanischem Traum in die Quere und, nicht zu vergessen, dieser aus dem Ruder gelaufene Mönch mit magischen Kräften. Bei so vielen kontrolliert schäumenden Konflikten erstaunt es nicht, dass auch noch die Plantagenbesitzerin versehentlich getötet wird. Zu guter Letzt pfeifen die Spatzen einen unerhörten Plan von den Bäumen.

von
Julian Radlmaier

Deutschland 2017

Deutsch, Englisch

99’ · Farbe

Mit

Julian Radlmaier (Julian)
Deragh Campbell (Camille)
Kyung-Taek Lie (Hong)
Beniamin Forti (Sancho)
Ilia Korkashvili (Mönch)
Bruno Derksen (Bruno)
Anton Gonopolski (Anton)
Johanna Orsini-Rosenberg (Elfriede Gottfried)
Mex Schlüpfer (Bauer)
Natia Bakhtadze (Natia)

Stab

Regie, Buch
Julian Radlmaier
Kamera
Markus Koob
Montage
Julian Radlmaier
Sound Design
Christian Obermaier, Tobias Bilz
Ton
Kai Ziarkowski
Mischung
Silvio Naumann
Colourist
Matilda Mester
Szenenbild
Merle Vorwald
Kostüm
Sara Wendt, Natia Bakhtadze
Regieassistenz
Jan Bachmann, Naemi Buechtemann
Produktionsleitung
Hanna Cramer
Produzent*in
Kirill Krasovskiy
Co-Produktion
Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin, Berlin
rbb, Berlin

Biografie

Julian Radlmaier

Geboren 1984 in Nürnberg. Er studierte Filmwissenschaft und Kunstgeschichte in Berlin und Paris und anschließend Regie an der DFFB. Währenddessen arbeitete er als Assistent von Werner Schroeter und war als Übersetzer und Herausgeber filmtheoretischer Schriften des französischen Philosophen Jacques Rancière tätig. Sein Abschlussfilm Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes lief 2017 in der Perspektive Deutsches Kino. Er wurde anschließend weltweit auf Festivals gezeigt und ausgezeichnet. Das Drehbuch zu Blutsauger wurde bereits mit dem Deutschen Drehbuchpreis und dem Kompagnon-Förderpreis der Berlinale ausgezeichnet.

Filmografie

2013 Ein Gespenst geht um in Europa (A Spectre is Haunting Europe) 2014 Ein proletarisches Wintermärchen (A Proletarian Winter’s Tale) 2017 Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes (Self-criticsim of a Bourgeois Dog) 2021 Blutsauger (Bloodsuckers)

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2021

Produktion

faktura film
www.fakturafilm.de

Weltvertrieb

faktura film
www.fakturafilm.de