Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

NATIVe - Indigenous Cinema

Sloth

## ##

Sloth, auf Deutsch Faultier, gilt als Symbol der Trägheit. Tatsächlich aber verfügt das possierliche Säugetier über enorme Kräfte und kann sich schneller bewegen, als man denkt. In dieser gewitzten Skizze des Inuit-Lebensstils nimmt Regisseurin Alethea Arnaquq-Baril einige hartnäckige Klischees aufs Korn.

von
Alethea Arnaquq-Baril

Kanada 2011

Englisch

2 Min · Farbe

Mit

Bryan Pearson (Erzähler)

Stab

Regie
Alethea Arnaquq-Baril
Animation
Jonathan Wright
Musik
Paul Shrofel

Biografie

Alethea Arnaquq-Baril

Inuk-Filmemacherin aus der kanadischen Arktis, wo auch ihre Produktionsfirma Unikkaat Studios ihren Sitz hat. Zu ihren Arbeiten zählen die Kurzfilme Inuit High Kick und die Animation Lumaajuuq: The Blind Boy and the Loon. Ihr Kurzfilm Aviliaq: Entwined ist Teil des Embargo Project, einer Kollaboration von indigenen Filmemacherinnen. Für ihren Dokumentarfilm Tunniit: Retracing the Lines of Inuit Tattoos sprach sie mit Expertinnen aus der Arktis über traditionelle Inuit-Tätowierungen und die Gründe für deren fast vollständiges Verschwinden; anschließend ließ sie sich selbst tätowieren.

Filmografie

2009 Lumaajuuq 2010 Tunnit: Retracing the Lines of Inuit Tattoos 2011 Sloth 2014 Aviliaq: Entwined, The Embargo Project 2016 Angry Inuk

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2017

Produktion

Unikkaat Studios
www.unikkaat.com/

Amythos Media