Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Perspektive Deutsches Kino

Elixir

## ## ## ## ## ## ##
André Breton lebt im Glashaus, einer alten Fabrik, in der provokative Künstler seit 15 Jahren ihre Ateliers haben. Das mitten in Berlin gelegene Glashaus ist gefährdet und droht unter die Räder der Gentrifizierung zu geraten. Der alte Zusammenhalt der Künstlerkommune beginnt sich aufzulösen. André hat das Vertrauen in sich selbst verloren, auch belastet ihn der Tod seines engsten Freundes, des Schriftstellers Jacques Vache. Auf einem seiner Streifzüge durch die Stadt liest er die bosnische Streunerin Lexia auf, die ihm zuerst wie ein gefallener Engel erscheint, vielleicht aber auch eine Erlöserin ist. Zugleich taucht der seit geraumer Zeit verschwundene Tristan Tzara wieder im Glashaus auf, um der auseinanderfallenden Gruppe ein neues Ziel zu geben: einen Aufsehen erregenden Anschlag auf eine Modenschau von Malcolm McLaren im Rahmen der Art Week. Eine Auseinandersetzung um die Definition der Gruppe bricht aus, verstärkt durch weitere Konflikte um erotische Revierrechte, Kunst und Kommerz, Underground und Hype. Am Ende droht das kleine Universum gar durch das Gift des Verrats zu kollabieren.

Deutschland / Australien 2015, 111 Min

von

Brodie Higgs

mit

Swann Arlaud
Natasha Petrovikj
Sebastian Pawlak
Stipe Erceg
Peter Barron
Alexander Coggin
Mateusz Kosciukiewicz
Jérémie Lippmann
Sebastian Urzendowsky
Annika Kuhl
Christina Flick