Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Retrospektive

Dwa okeana

Two Oceans

Zwei Ozeane

##
Eisbären, gebrochene Schiffschrauben, klirrende Kälte und Weiß, so weit das Auge reicht: Aber nicht Richtung Nordpol geht die Expedition, sondern nach Osten, durch den Arktischen Ozean bis zum Pazifik. Bislang waren alle Wagemutigen an dieser Aufgabe gescheitert. Erst 1932 kämpft sich der kohlebetriebene Eisbrecher Sibirjakow erfolgreich binnen eines arktischen Sommers bis zur Beringstraße durch. Und die Expeditionsspezialisten um Wladimir Schnejderow, zuvor schon auf Pamir-Gletschern und im heißen Jemen unterwegs, sind mit Tonfilm-Ausrüstung hautnah dabei. Es entsteht ein wahrhaft bahnbrechender Dokumentarfilm, auf dem Weg durchs Eis, bis zum Pazifik.
Professor Otto Schmidt, der russische Arktisforscher mit Rauschebart, und seine Crew wurden nach dieser Leistung, die die ganze Welt aufhorchen ließ, bejubelt. Aber anders als in den Heldenepen der sowjetischen Staatsstudios kam Schnejderow bei Meschrabpom-Film fast ohne Stalinbilder und staatstragende Rhetorik aus. Ihn interessierte mehr das Abenteuer …

Filmkopie: RGAKFD Russisches Staatsarchiv für Film- und Fotodokumente, Krasnogorsk

UdSSR 1933, 65 Min

von

Wladimir Schnejderow, Jakow Kuper