Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Retrospektive

Drugaja schisn

The New Life

Das andere Leben

##
Befeuert vom Öl hält die Moderne Einzug in die Steppe. Gesegnet mit dem verstaatlichten, schwarzen Gold blüht das sowjetische Aserbaidschan auf. Zwar tobt der Orkan wütend übers Kaspische Meer, aber die Errungenschaften des Fortschritts sind nicht mehr zu kippen. Neben Türmen und Minaretten sprießen die Bohrtürme, darunter fährt die erste elektrische Tram des Sowjetreichs. Zehn Jahre nach der Vertreibung der ausländischen Öl-Könige kommt damals der natürliche Reichtum den Bewohnern tatsächlich zu Gute: Stolz werden daher die modernen Errungenschaften vorgeführt: Alphabetisierungskurse für Frauen, Ingenieursausbildung, Neubausiedlungen, Kinderkrippen, Seebäder, Festumzüge.
Regisseur Scheljabuschski präsentiert das moderne Baku und seine Bewohner als Boomtown des Ostens. Der Festfilm krönte 1930 einen ganzen Filmzyklus, erstellt zum zehnten Jahrestag des staatlichen Mineralölkonzerns. Hier geraten neben der Technik endlich auch die Menschen in Aserbaidschan ins Blickfeld. Man sieht ihnen an, dass sie sich an die ganzen Neuerungen des Anderen Lebens erst noch gewöhnen müssen.

Filmkopie: RGAKFD Russisches Staatsarchiv für Film- und Fotodokumente, Krasnogorsk

UdSSR 1930, 72 Min

von

Juri Scheljabuschski, Aleksej Dmitriew