Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

Glaube, Liebe, Tod

Belief, Love, Death

## ## ## ## ##
Maria Schmidleitner (82), die zierliche, agile Mutter will sich mit ihrem kranken, übergewichtigen Sohn Peter (63) im Brandenburgischen auf einem Hausboot erholen. Auf der Autofahrt zum Boot nehmen sie gegen den Willen der Mutter einen jungen Anhalter mit, der den ewigen Konflikt zwischen Mutter und Sohn aber nur vertieft und schnell wieder abgesetzt wird. An Bord des Hausbootes werden die Gebrechen des Sohnes endgültig zur Waffe der Mutter, die Peter mit ihren Fragen nach Blutdruck und Zuckerwerten nervt. Dieser will eigentlich nur uneingeschränkt von ihr geliebt werden. Sein spätes Coming Out, ihre sentimentalen Erinnerungen an Hitler, und immer wieder Streit, aber auch Küsse, werden jäh gestoppt, als der Motor des Bootes ausfällt. Manövrierunfähig und voller Panik entdecken sie einen blinden Passagier an Bord. Während Peter Interesse an dem Fremden zeigt, fürchtet die Mutter um Werte und Kultur der Heimat. Aus dem kleinen persönlichen Terror des Alltags tritt eine Welt aus Gewalt und Mord in ihr Leben. In GLAUBE, LIEBE, TOD rechnet Peter Kern mit dem angeblichen Kampf der Kulturen und der Unfähigkeit zu lieben ab.

Österreich 2011, 64 Min

von

Peter Kern

mit

Traute Furthner
Peter Kern
Joao Moreira Pedrosa