Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Generation

HaDikduk HaPnimi

Intimate Grammar

Der Kindheitserfinder

## ## ## ## ## ##
Drei Jahre im Leben von Ahron Kleinfeld, erzählt nach dem Roman „Der Kindheitserfinder“ von David Grossman, der 2010 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet wurde. Sein Held ist ein jugendlicher Außenseiter, Anfang der 60er Jahre. Damals zeichnet sich ein neuer Menschenschlag in Israel ab: 20 Jahre nach dem Holocaust zeigen sich israelische Jugendliche entschlossen, sich nie wieder als hilflose Opfer auf eine Schlachtbank führen zu lassen. Entsprechend selbstbewusst treten sie auf. Ahron aber ist anders. Für Ahron zählen innere Werte.
Ahrons Vater war in einem KZ. Für ihn und Ahrons Mutter ist das Leben nur eine Frage von Krieg und Überleben. Ahrons Großmutter ist während des Krieges schwachsinnig geworden, und Ahrons Schwester, die einzige Seelenverwandte in dieser verhärteten Familie, hält ihr Privatleben so weit wie möglich geheim. Zum Glück hat der kleine, schmächtige Junge einen guten Freund: Gemeinsam mit Gidon findet er Trost bei der Nachbarin Fräulein Blum, in deren Wohnung, zwischen Gemälden, Büchern und Hausmusik, sich ihm eine neue Welt auftut. Bis Ahrons Vater ihn daraus vertreibt …
Drei Jahre lang verweigert Ahron Kleinfeld daraufhin jedes Wachstum. Weil er nicht so werden will wie seine Eltern? Weil er ein Spätzünder ist? Drei Jahre lang leidet Ahron unter entsetzlichen seelischen Qualen. Dann wird es Zeit für ihn, eine Entscheidung zu treffen …

Israel 2010, 110 Min

von

Nir Bergman

mit

Orly Zilbershatz
Roee Elsberg
Yehuda Almagor
Evelyn Kaplun
Yael Sgerski
Eden Luttenberg

Weltvertrieb

Films Boutique