Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Berlinale Special

Da bing xiao jiang

Little Big Soldier

Steve Yoo (Schauspieler)

Jackie Chan (Schauspieler)

Ding Sheng (Regisseur)

Peng Lin (Schauspielerin)

Anatol Weber (Moderation)

## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ##
LITTLE BIG SOLDIER erzählt die Geschichte eines Soldaten und eines Generals. Der Film spielt in jener herrscherlosen Zeit, die die Geschichtsschreibung die „Zeit der Streitenden Reiche“ (475 v. Chr. − 221 v. Chr.) nennt. Die Periode war politisch instabil, gleichwohl bewirkte die Konkurrenz zwischen den Reichen eine Blüte der Philosophie, der Literatur, der Künste und der Technologie. Mehr als zwei Dutzend Fürstentümer rangen miteinander um die Vorherrschaft. Am Ende ging aus diesem Kampf das Königreich von Qin als stärkster Staat hervor und legte damit den Grundstein des chinesischen Kaiserreichs.
Im Anschluss an eine der vielen Schlachten spielt die Handlung des Films. Ein alter Soldat des Fürstentums Liang hat einen jungen General gefangen genommen, der für die Fürsten von Wei gefochten hat. Ohne Glück: Fast alle Soldaten sind in der Schlacht gefallen. Der Soldat will ihn nun in seine weitentfernte Heimat zurückbringen und die dafür übliche Belohnung kassieren. Mit ihrer Hilfe bräuchte er keinen weiteren Kriegsdienst zu leisten, sondern könnte sich wieder als Bauer in seiner Heimat niederlassen.
Die Reise dieser beiden von Herkunft und Charakter so unterschiedlichen Männer entwickelt sich zu einem Abenteuer. Unterwegs bekommen sie es mit Verfolgern, Entführern, Schwindlern und allen möglichen Schwierigkeiten zu tun. Nicht zuletzt werden sie immer wieder mit den desaströsen Folgen des Krieges konfrontiert.
Am Ende ihrer langen Reise bringt der Soldat den General tatsächlich nach Liang. Doch inzwischen wurde das Fürstentum vom stärkeren Qin okkupiert.

Hongkong, China / Volksrepublik China 2010, 96 Min

von

Ding Sheng

mit

Jackie Chan
Wang Leehom
Steve Yoo

Weltvertrieb

Distribution Workshop (HK) Limited