Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

El mal ajeno

For The Good Of Others

## ## ## ## ##
Als Arzt befindet sich Diego so oft in Extremsituationen, dass er gegen den Schmerz der anderen abgehärtet ist. Sara ist eine seiner Patientinnen, die mit der Erinnerung an ein traumatisches Erlebnis fertigwerden muss. Als sie versucht sich umzubringen, macht ihr Mann Diego schwere Vorwürfe und gibt ihm die Schuld am Selbstmordversuch. Ein heftiger Streit bricht aus, in dessen Verlauf Diego mit einem Gewehr bedroht wird. Stunden später kann der Mediziner sich nur noch an ein Geräusch erinnern, das wie ein Schuss klingt, und an das bedrohliche Gefühl, mehr mit diesem Schussgeräusch zu tun zu haben, als ihm lieb ist.
EL MAL AJENO wurde von Regisseur Alejandro Amenábar co-produziert, der 1996 mit TESIS und 1998 mit ABRE LOS OJOS Gast des Panoramas war. Die weibliche Hauptrolle übernahm Belén Rueda, der Star aus Amenábars MAR ADENTRO (DAS MEER IN MIR). Die Entstehungsgeschichte dieses Films beschrieb Regisseur Oskar Santos in der abendfüllenden Dokumentation UN VIAJE MAR ADENTRO/A TRIP TO THE SEA INSIDE.

Spanien 2009, 107 Min

von

Oskar Santos

mit

Eduardo Noriega
Belén Rueda
Angie Cepeda
Cristina Plazas
Clara Lago

Weltvertrieb

Filmax International