Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Generation

Titanics ti liv

The Ten Lives of Titanic the Cat

Die zehn Leben der Titanic

## ## ##

DIE ZEHN LEBEN DER TITANIC

Liv lebt mit ihren Eltern und dem kleinen Bruder Erling in Oslo. An ihrem 12. Geburtstag soll sie ihren Lieblingswunsch erfüllt bekommen: ein Ticket für die Jungfernfahrt mit dem Dampfer „Danaworld“. Die ganze Familie soll mitkommen, und Liv kann es kaum erwarten aufzubrechen. Doch als der Tag da ist, geschehen im Erdgeschoss von Livs Mietshaus merkwürdige Dinge. Zusammen mit ihrem besten Freund Thomas versucht Liv das Geheimnis zu lüften. Sie finden ein altes Foto, auf dem zwei Mädchen und eine Katze zu erkennen sind. Doch plötzlich wird die Katze lebendig und springt aus dem Bild. Das ist zu viel für Liv, die ohnmächtig wird. Als sie wieder wach wird, liegt sie im Krankenhaus. Der Arzt vermutet einen Asthmaschock, doch Liv glaubt nicht daran. Sie ist sich sicher, dass im Erd­ge­schoss merk­wür­dige Dinge vorgehen, die vielleicht mit dem geheimnisvollen Foto zu­sam­men­hängen. Thomas verspricht, das Foto zu suchen. Doch ver­geblich, es ist nicht mehr da. Als sie wieder zu Hause ist, entdecken die beiden einen geheimen Lagerraum. Hier begreift Liv, dass sie Visionen hat, sobald sie Dinge berührt. Mit Thomas versucht sie herauszubekommen, was mit ihr geschieht. Will ihr jemand etwas sagen? Hat das etwas mit der Katas­trophe vor hundert Jahren zu tun? Keiner der Erwachsenen mag Livs Ge­schichte glauben. Mit Hilfe der alten Nachbarin von oben versuchen Liv und Thomas, das Geheimnis zu lüften.

Norwegen 2007, 74 Min

von

Grethe Bøe

mit

Tiril Eeg-Henriksen
Martin Mbugua
Christian Skolmen

Weltvertrieb

Nordisk Film International Sales