Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

Hatsu-koi

First Love

## ##

ERSTE LIEBE

Tadashi steht kurz vor dem Abitur. Ohne dass es irgendwer mitbekommen hat, ist er in seinen Mitschüler Kota verliebt. Ihm das zu sagen, traut sich Tadashi jedoch nicht. An einem heißen Sommertag schikanieren ein paar seiner Schulkameraden Tadashi und beschimpfen ihn als Tunte. Damit verliert er jede Hoffnung, doch noch einmal mit Kota zusammenzukommen.
Tiefdeprimiert trifft Tadashi im Zug ein schwules Paar. Hiroki und Sinji sind interessant und unterhalten sich so angeregt, dass Tadashi ihnen folgt. Zu spät bemerkt er, worauf er sich da eingelassen hat.
Es ist vollkommen egal, wie alt man ist und wie oft man diese Erfahrung schon einmal gemacht hat: Frisch verliebt zu sein ist immer wie beim ersten Mal. In HATSU-KOI erzählt der Regisseur Imaizumi Koichi eine Geschichte vom Erwachsenwerden, vom Coming-Out und der Schwulenehe, die Liebe und Hardcore-Sex nicht auslässt. Im Mittelpunkt steht ein schwu­ler Tee­n­ager, der noch nicht genau weiß, was er im Augenblick will.

Japan 2007, 96 Min

von

Imaizumi Koichi

mit

Murakami Hiroshi
Matsunoki Teppen
Kawashima Ryoya
Horie Shinji
Shibata Kei

Weltvertrieb

InD Blue