Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

Fay Grim

## ## ## ##

FAY GRIM

Fay Grim ist eine alleinerziehende Mutter aus Woolside, Queens, New York. Sie ist voll damit beschäftigt, ihren 14-jährigen Sohn Ned so zu erziehen, dass er nicht wie sein Vater Henry wird. Vor sieben Jahren hat dieser unabsichtlich einen bösartigen Nachbarn getötet und ist geflohen. Bis heute fehlt jede Spur von ihm. Fays Bruder Simon war einmal Müllmann. Jetzt ist er ein weltbekannter Lyriker, der gerade eine zehnjährige Gefängnisstrafe absitzt, die er für die Beihilfe zu Henrys Flucht erhalten hat. In der Abge schie den heit seiner Zelle hat er Zeit, über die aufregenden Jahre mit Henry nach zudenken. Er vermutet, dass Henrys vermeintlich wertlose Autobio grafie, seine "Bekenntnisse", verschlüsselte Nachrichten enthalten. Es soll um Gräueltaten auf internationaler Ebene gehen, die während der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts begangen wurden. Die CIA informiert Fay, dass Henry kurz nach seinem Abtauchen 1997 bei einem Hotelbrand in Schweden ums Leben kam. Seine Notizbücher seien im Besitz der französischen Regierung. Die Agenten erpressen Fay, in Paris nach den Büchern ihres Mannes zu fahnden und sie in die USA zurückzubringen. Schon bald beginnt Fay zu ahnen, wie wenig sie von Henry wusste und dass er noch ein anderes Leben führte. Auf ihrer Reise von New York nach Paris und von Paris nach Istanbul erfährt Fay Grim, diese einfache und wohlmeinende Amerikanerin, mehr über die Welt, als dies für eine einzelne Person gut ist. Der Film knüpft an Hal Hartleys Film HENRY FOOL von 1997 an.

Deutschland / USA 2006, 118 Min

von

Hal Hartley

mit

Parker Posey
Jeff Goldblum
Jasmin Tabatabai
Saffron Burrows
Liam Aiken
Thomas Jay Ryan

Weltvertrieb

HDNet Films