Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

Der Kick

The Kick

Brigitte Kramer (Produzentin)
Gesine Schmidt (Dramaturgin)
Markus Lerch (Schauspieler)
Andres Veiel (Regisseur)
Moderation: Anatol Weber

##

DER KICK

In der Nacht zum 13. Juli 2002 misshandeln das Brüderpaar Marco und Marcel Schönfeld sowie ihr Kumpel Sebastian Fink den 16-jährigen Marinus Schöberl. Die kahlrasierten Täter schlagen auf ihr schwächeres, zum Stottern neigendes Opfer aus der HipHopper-Szene über Stunden hinweg ein.
Täter und Opfer kennen sich. Sie kommen alle aus Potzlow, einem brandenburgischen Dorf in der Uckermark, 60 Kilometer nördlich von Berlin. Wegen seiner unfassbaren Grausamkeit erregte der so genannte „Skinheadmord von Potzlow“ publizistische Beachtung weit über den Ort des Geschehens hinaus.
In einem Schweinestall muss Marinus in die Kante eines Futtertrogs beißen. Er wird nach dem Vorbild des Bordsteinkicks aus dem Film AMERICAN
HISTORY X hingerichtet. Marcel springt auf den Hinterkopf seines Opfers. Die Täter vergraben die Leiche in der Jauchegrube. Erst vier Monate später, im November 2002, wird der skelettierte Leichnam von Marinus Schöberl gefunden.
Aus mehr als zwanzig Gesprächen mit zweien der Täter sowie mit Angehörigen des Opfers, mit Freunden und Nachbarn aus Potzlow hat Andres Veiel ein filmisches Protokoll für zwei Schauspieler entwickelt. Wie bei der vorangegangenen Bühneninszenierung des Textes am Maxim-Gorki-Theater Berlin haben bei dessen Adaption Susanne-Marie Wrage und Markus Lerch sämtliche Sprechrollen übernommen.

Deutschland 2005, 82 Min

von

Andres Veiel

mit

Susanne-Marie Wrage
Markus Lerch