Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Wettbewerb

Invisible Waves

Wouter Barendrecht (Produzent)
Christopher Doyle (Kamera)
Asano Tadanobu Schauspieler)
Pen-ek Ratanaruang (Regisseur)
Mitsuishi Ken (Schauspieler)
Prabda Yoon (Drehbuch)
Michael J. Werner (Produzent)
Moderation: Anatol Weber

 
## ## ## ## ## ## ## ## ##

INVISIBLE WAVES

Im Mittelpunkt dieses atmosphärisch dichten, gewaltgeladenen Thrillers steht Kyoji. Der Auftragskiller hat gerade seine Geliebte Seiko umgebracht. Sie war die Ehefrau von Kyojis Boss Wiwat, der, als er von der Affäre erfuhr, den Nebenbuhler anheuerte, die untreue Seiko umzubringen. Kyoji versteckt sich auf einem Kreuzfahrtschiff Richtung Thailand. Hier trifft er die ge­heimnisvolle Schönheit Noi. Dies ist der Anfang einer leidenschaftlichen Liebes­geschichte. Dabei sind ihre Schicksale schon so eng miteinander verknüpft, wie es sich Kyoji und Noi niemals erträumt hätten.
Überwältigt von Schuldgefühlen für seine Taten, kommt es Kyoji so vor, als ob sich die ganze Welt gegen ihn verschworen hätte. So wird nicht nur seine Passage nach Phuket von den merkwürdigsten Zwischenfällen begleitet. Nach­dem der einstige Killer endlich Thailand erreicht hat, werden seine Pro­bleme weitaus größer und immer gefährlicher. Jetzt sind ihm Kollegen auf der Spur, die sein einstiger Boss losgeschickt hat. Und während Kyoji um sein Leben kämpft und die Schuldgefühle immer stärker an ihm nagen, ent­deckt er die Wahrheit über die geheimnisvolle Noi.
Wütend, verletzt, nach Rache dürstend, schafft Kyoji es vielleicht doch noch bis nach Hause.

Niederlande / Thailand / Hongkong 2005, 115 Min

von

Pen-ek Ratanaruang

mit

Asano Tadanobu
Gang Hye Jung
Eric Tsang
Maria Cordero

Weltvertrieb

Fortissimo Films