Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

Dumplings

## ## ## ##

DUMPLINGS

Fruit Chans post-feministischer Horrorfilm ist Teil einer Trilogie mit dem übergreifenden Titel THREE … EXTREMES, zu der auch der japanische Regisseur Takashi Miike und der Koreaner Park Chan-Wook Beiträge geliefert haben. „In Hongkong“, erläutert der Regisseur die Ausgangsidee seines Films, „verfügen die Frauen wie in allen Metropolen der Welt als Konsumenten über eine beträchtliche Macht. Dabei hat sich ihre Nachfrage seit dem Millenniumswechsel von Mode- und Lifestyle-Artikeln zu Fitnessprogrammen und Schönheitsoperationen verlagert. Fettabsaugung, Lifting und eine Brustvergrößerung sind weithin akzeptierte Eingriffe. Und der nächste Trend werden Verjüngungspräparate sein.“
Der Versuchung, die von solchen Versprechungen ausgeht, können Frauen nur schwer widerstehen. Für manche ist das eine traumhafte Sache, für andere eher ein Albtraum. Für Qing, ein ehemaliges Starlet, das mittlerweile mit einem wohlhabenden Hongkonger Geschäftsmann verheiratet ist, ist die Erfüllung derartiger Wünsche jedenfalls kein Problem. Sie verfügt über genug Geld, um sich das alles leisten zu können.
Daher lässt sie all ihre Verbindungen spielen, um mit Mei in Kontakt zu treten, einer geheimnisvollen Köchin, die für ihre Spezialität – Klöße – bekannt ist. Nicht weil Qing eine Feinschmeckerin wäre, sondern weil sie sich nach der Schönheit ihrer Jugend zurücksehnt. Und Mei, die als Gynäkologin früher von Abtreibungen leben musste, sich inzwischen aber ganz in den Dienst reicher, verzweifelter Frauen wie Qing gestellt hat, hat ein Verjüngungsrezept entwickelt. Man muss nur herzhaft und vertrauensvoll in ihre Klöße und deren höchst ungewöhnliche Füllungen beißen.

Hongkong, China 2004, 91 Min

von

Fruit Chan

mit

Miriam Yeung
Bai Ling
Pauline Lau
Tony Ka-Fai Leung

Weltvertrieb

Fortissimo Films