Filmstunde_23

Subject: Filmmaking
Im Jahr 1968 verwandelt sich ein Klassenzimmer eines Münchner Mädchengymnasiums unter Leitung des jungen Edgar Reitz in ein Filmstudio. Die Filmstunde beginnt: der erste in der Filmgeschichte dokumentierte Versuch, Filmästhetik als eigenständiges Fach zu unterrichten. 2023 wird Edgar Reitz, mittlerweile weltberühmter Regisseur des Filmepos Heimat, von einer älteren Dame angesprochen, die sich als eine der damaligen Schülerinnen zu erkennen gibt. Sie verabreden ein Klassentreffen. Montiert aus einem Dokumentarfilm über das damalige Projekt, den Super-8-Filmen der Schülerinnen und dem gefilmten Wiedersehen im Jahr 2023, entsteht eine Art Langzeitbelichtung der letzten 55 Jahre Filmgeschichte. Zeigt sich die Persönlichkeit der Schülerinnen bereits in den Übungsfilmen? Und was sagen die Damen zur Filmkultur der Gegenwart? Filmstunde_23 ist eine Liebeserklärung an das Filmemachen.
von Edgar Reitz, Jörg Adolph Deutschland 2024 Deutsch, Untertitel: Englisch 89' Farbe & Schwarz-Weiß, 2K DCP Weltpremiere | Dokumentarische Form

Stab

RegieJörg Adolph, Edgar Reitz
BuchJörg Adolph, Edgar Reitz
KameraMatthias Reitz-Zausinger, Markus Schindler, Daniel Schönauer, Thomas Mauch (1968), Dedo Weigert (1968)
MontageJörg Adolph, Anja Pohl
Sound DesignJörg Elsner
TonJonas Egert, Michael Hinreiner
Produzent*inIngo Fliess
Ausführende*r Produzent*inFerdinand Freising
Koproduzent*innenFlorian Kummert, Christian Reitz
KoproduktionEdgar Reitz Filmproduktion
Bayerischer Rundfunk

Produktion

if... Productions

München, Deutschland

Edgar Reitz

Der Filmemacher und Autor wurde 1932 in Morbach im Hunsrück geboren. Er ist Mitglied der Oberhausener Gruppe, die 1962 den deutschen Autorenfilm hervorbrachte. Seine Spiel-, Dokumentar- und Experimentalfilme wie Die Reise nach Wien, Stunde Null und die Heimat-Trilogie fanden international große Beachtung und wurden vielfach ausgezeichnet. Edgar Reitz befindet sich gerade in den Vorbereitungen zu seinem neuen Spielfilmprojekt über den Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz.

Filmografie

1967 Mahlzeiten · Fußnoten 1968 Filmstunde 1969 Cardillac 1971 Kino zwei · Geschichten vom Kübelkind; Co-Regie: Ula Stöckl 1972 Das goldene Ding; Co-Regie: Alf Brustellin, Nikos Perakis, Ula Stöckl 1973 Die Reise nach Wien 1977 Stunde Null 1979 Der Schneider von Ulm 1981 Geschichten aus den Hunsrückdörfern 1984 Heimat – eine Deutsche Chronik; 11 Teile 1992 Die zweite Heimat – Chronik einer Jugend; 13 Teile 1995 Die Nacht der Regisseure 2004 Heimat 3 – Chronik einer Zeitenwende; 6 Teile 2006 Heimat – Fragmente – Die Frauen 2007 Ortswechsel 2013 Kafka geht ins Kino · Die andere Heimat 2024 Filmstunde_23; Co-Regie: Jörg Adolph

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2024

Jörg Adolph

Der Dokumentarfilmregisseur wurde 1967 in Herford geboren. Er studierte Neuere deutsche Literatur und Medienwissenschaft, Kunstgeschichte und Ethnologie in Marburg sowie Regie an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. Seine Filme wurden vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Fernsehpreis und dem Deutschen Dokumentarfilmpreis.

Filmografie (Dokumentarfilme)

2000 Klein, schnell und außer Kontrolle 2010 How to Make a Book with Steidl; Co-Regie: Gereon Wetzel 2011 Die große Passion 2013 Making of Heimat 2018 Elternschule; Co-Regie: Ralf Bücheler 2020 Das geheime Leben der Bäume 2022 Vogelperspektiven 2024 Filmstunde_23; Co-Regie: Edgar Reitz

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2024

Termine

Do 22.02. 14:45

Haus der Berliner Festspiele

Verleihung der Berlinale Kamera an Edgar Reitz vor der Vorführung

Download iCal-Datei
Fr 23.02. 13:00

Zoo Palast 2

Download iCal-Datei
Fr 23.02. 22:00

Cubix 7

Download iCal-Datei
So 25.02. 10:00

Zoo Palast 2

Download iCal-Datei