Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war

When Will It Be Again Like It Never Was Before
„Eigentlich muss er sich nur genau konzentrieren, dann stirbt man nicht.“ – „Mach ich ja auch die ganze Zeit. Sonst wär ich schon tausend Mal tot.“

Der Haushalt, in dem Josse aufwächst, entspricht sicherlich nicht den gängigen Vorstellungen von Familie: Sein Vater ist Direktor einer psychiatrischen Klinik, auf deren Gelände sich auch das Wohnhaus befindet. Josse verbringt seine Kindheit und Jugend mit zwei Brüdern und liberalen Eltern, deren Ehe am bürgerlichen Leben zu zerbrechen droht. Immer wieder wird er von Wutanfällen und Traurigkeit geplagt. Gehör, Trost und das Gefühl, kein Sonderling zu sein, findet er vor allem bei den Patient*innen der Psychiatrie. Die prominent besetzte Adaption von Joachim Meyerhoffs Bestseller erzählt tragikomisch vom Erwachsenwerden in den 1970er-Jahren. Eine beseelte Feier des Lebens in seiner ganzen Absurdität und Vergänglichkeit.
von Sonja Heiss
mit Arsseni Bultmann, Laura Tonke, Devid Striesow, Pola Geiger, Camille Loup Moltzen, Casper von Bülow, Merlin Rose, Axel Milberg
Deutschland 2023 Deutsch 116’ Farbe empfohlen ab 14 Jahren

Mit

  • Arsseni Bultmann (Joachim Meyerhoff, 14 )
  • Laura Tonke (Iris Meyerhoff)
  • Devid Striesow (Richard Meyerhoff )
  • Pola Geiger (Marlene, 14)
  • Camille Loup Moltzen (Joachim Meyerhoff, 7 )
  • Casper von Bülow (Philipp Meyerhoff, 18)
  • Merlin Rose (Joachim Meyerhoff, 25)
  • Axel Milberg (Ministerpräsident)

Stab

Regie Sonja Heiss
Buch Sonja Heiss, Lars Hubrich
Kamera Manuel Dacosse
Montage Julia Karg
Musik Dickon Hinchliffe
Sound Design Daniel Iribarren
Ton Andreas Prescher
Mischung Adrian Baumeister
Szenenbild Erwin Prib
Kostüm Katrin Unterberger
Maske Astrid Weber, Hannah Fischleder
Casting Nina Haun, Jacqueline Rietz
Regieassistenz Tatiana Merizalde Dobles
Herstellungsleitung Janina Schafft, Ulli Neumann
Produzent*innen Janine Jackowski, Jonas Dornbach, Maren Ade
Ausführende*r Produzent*in Ben von Dobeneck
Koproduzent*innen Jean-Yves Roubin, Cassandre Warnauts
Koproduktion Frakas Productions Liège, Belgien

Sonja Heiss

Die Regisseurin, Drehbuchautorin und Schriftstellerin studierte an der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film. Ihr erster Spielfilm, Hotel Very Welcome, feierte in der Perspektive Deutsches Kino Premiere und erhielt zahlreiche Preise, darunter den First Steps Award. Auch Hedi Schneider steckt fest wurde auf der Berlinale gezeigt, diesmal im Forum. Der Film gewann den Hessischen Filmpreis. 2011 erschien Heiss’ erstes Buch, der Erzählband „Das Glück geht aus“. Ihr von der Kritik gefeierter Roman „Rimini“ erschien 2017 und schaffte es auf die Spiegel-Bestsellerliste. Sonja Heiss lebt in Berlin.

Filmografie

1999 Schnell und Sauber; Kurzfilm 2001 Karma Cowboy; mittellanger Film 2004 Christina ohne Kaufmann; Kurzfilm 2007 Hotel Very Welcome 2015 Hedi Schneider steckt fest (Hedi Schneider Is Stuck) 2023 Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war (When Will It Be Again Like It Never Was Before)