Berlinale: Programme


Wettbewerb

Ana, mon amour

O. Iancu (Executive Producer, Producer), M. Leo, J. Katzenstein (Co-Producers), C. P. Bădescu (Screenwriter), I. Lumânare (Screenwriter, Casting), C. P. Netzer (Director, Screenwriter, Producer), D. Cavallioti, M. Postelnicu (Cast), A. Butică (DoP), D. Bunescu (Editor, Sound Designer)

Moderation: Nikolaj Nikitin

Press Conference at full length
 
## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ##

Toma und Ana lernen sich an der Universität kennen. Eine Liebe voller Hoffnungen und Träume beginnt, bestimmt von dem Gefühl, dass einer den anderen braucht. Ana stammt aus komplizierten Familienverhältnissen und leidet unter heftigen Panikattacken. Der gutbürgerlich aufgewachsene Toma ist von den Abgründen, die er bei seiner Liebsten entdeckt, ebenso schockiert wie fasziniert. Während er Ana zur Seite steht und sie zu immer neuen Ärzten begleitet, isoliert sich das Paar zusehends von Familie und Freunden. Anas Schwäche scheint Toma Kraft zu geben. Als sie schwanger wird, beginnt Ana eine analytische Psychotherapie, aus der sie gestärkt hervorgeht. Nun beginnt der Boden unter Tomas Füßen zu schwanken ... Călin Peter Netzer verbindet ein Liebesdrama mit der Studie einer Krankheit und ihrer Überwindung. In Form eines komplexen Puzzles, strukturiert durch psychoanalytische Sitzungen, denen sich Toma unterzieht, taucht die Erzählung in langen Rückblenden in die Vergangenheit ein. Szenen einer komplizierten Ehe, mit zahlreichen Verbindungslinien in verdrängte, tabuisierte Untiefen der rumänischen Gesellschaft.

von
Călin Peter Netzer

Rumänien / Deutschland / Frankreich 2016

Rumänisch, Russisch

127 Min · Farbe

Mit

Mircea Postelnicu (Toma)
Diana Cavallioti (Ana)
Carmen Tănase (Tomas Mutter)
Vasile Muraru (Tomas Vater)
Tania Popa (Anas Mutter)
Igor Caras Romanov (Igor)
Adrian Titieni (Psychoanalytiker)
Vlad Ivanov (Priester Adrian)
Ioana Florea (Irina)
Ionuț Caras (Bogdan)

Stab

Regie
Călin Peter Netzer
Buch
Călin Peter Netzer, Cezar Paul Bădescu, Iulia Lumânare
Kamera
Andrei Butică
Schnitt
Dana Bunescu
Sound Design
Dana Bunescu
Ton
André Rigaut
Production Design
Mihaela Poenaru
Kostüm
Augustina Stanciu
Maske
Christina Paul
Regieassistenz
Ovidiu Păunescu
Casting
Iulia Lumânare
Production Manager
Adrian Moroca
Produzenten
Călin Peter Netzer, Oana Iancu
Ausführende Produzentin
Oana Iancu
Co-Produzenten
Jonas Katzenstein, Maximilian Leo, Sophie Dulac, Michel Zana
Co-Produktion
augenschein Filmproduktion, Köln
Sophie Dulac Productions, Paris

Biografie

Călin Peter Netzer

Geboren 1975 in Petroșani, Rumänien. 1983 emigrierte seine Familie nach Deutschland, wo er aufwuchs. Nach dem Schulabschluss kehrte Netzer nach Rumänien zurück, um von 1994 bis 1999 in Bukarest Filmregie zu studieren. Nach einer Reihe von Kurzfilmen veröffentlichte er 2003 sein Spielfilmdebüt Maria. Sein Familiendrama Poziția Copilului erhielt 2013 den Goldenen Bären der 63. Berlinale.

Filmografie (Auswahl)

1994 Mingea de cârpă (Rag Ball); Kurzfilm 1995 Ochi uscați (Dry Eyes); Kurzfilm · Advertising Spot 1996 Hot Line; Kurzfilm 1997 Maria; Kurzfilm 1998 Zăpada mieilor (The Snow of the Lambs); Kurzfilm 2003 Maria 2009 Medalia de onoare (Ehrenmedaille) 2012 Poziţia Copilului (Child’s Pose) 2016 Ana, mon amour

Produktion

Parada Film
Bukarest, Rumänien
+40 740301855

Weltvertrieb

Beta Film
Oberhaching, Deutschland
+49 89 67346980

www.betafilm.com