Kaze no Denwa

Voices in the Wind
„Ich werde am Leben bleiben. Wenn ich zu euch komme, werde ich eine alte Frau sein. Ich freue mich darauf.“


Auf der Suche nach Antworten begibt sich die 17-jährige Haru auf eine lange Reise durch das Land zu dem Ort, an dem 2011 der Tsunamis ihren Bruder und die Eltern mit sich riss. Der Roadtrip führt die vom Verlust Gezeichnete von Hiroshima über Tokio und Fukushima bis nach Ōtsuchi, wo das Haus ihrer Familie stand. Unterwegs: Begegnungen mit anderen Menschen, anderen Geschichten, anderen Leben und anderen Verlusten. Landschaften und Gesichter. Am Ende der Reise, inmitten eines blühenden Gartens in dem noch immer versehrten Küstenort, steht ein Telefonhäuschen, das an keine Leitung mehr angeschlossen ist und doch genutzt wird, um mit jenen zu sprechen, die anders nicht mehr zu erreichen sind.
von Nobuhiro Suwa
mit Serena Motola, Hidetoshi Nishijima, Toshiyuki Nishida, Tomokazu Miura, Makiko Watanabe
Japan 2020 Japanisch,  Untertitel: Englisch 139’ Farbe

Mit

  • Serena Motola (Haru)
  • Hidetoshi Nishijima (Morio)
  • Toshiyuki Nishida (Imada)
  • Tomokazu Miura (Kohei)
  • Makiko Watanabe (Hiroko)
  • Mirai Yamamoto (Yuuka)
  • Fusako Urabe
  • Shoko Ikezu
  • Kei Ishibashi
  • Atsushi Shinohara
  • Yasuko Beppu

Stab

RegieNobuhiro Suwa
BuchKyoko Inukai, Nobuhiro Suwa
KameraTakahiro Haibara
MontageTakashi Sato
MusikHiroko Sebu
Sound DesignTakaaki Yamaomoto
TonTakaaki Yamaomoto
Production DesignChina Hayashi
KostümMari Miyamoto
MaskeRumi Terasawa
RegieassistenzYu Koreyasu
Production ManagerYu Kumagai
Produzent*inEiji Izumi
Ausführende*r Produzent*inTaro Hashimoto
Co-Produzent*innenDai Miyazaki, Yoshiya Nagasawa
Co-ProduktionJungledrum, Tokio
Real Products, Tokio

Produktion

Broadmedia Studios Corporation

Tokio, Japan

+81 3 54135487

Weltvertrieb

Open Sesame

Tokio, Japan

+81 3 62283458

Nobuhiro Suwa

Geboren 1960 in Hiroshima, Japan. Er studierte Film an der Tokyo Zokei University, deren Präsident er mittlerweile ist. Mit Yuki & Nina war er bereits 2010 zu Gast bei Generation. 2016 war sein 1984 entstandener Langfilm Hanasareru Gang im Forum der Berlinale zu sehen.

Filmografie

1982 Santa ga machi ni yatte kuru (Santa Comes to Town) 1984 Hanasareru Gang 1997 2/Dyuo (2/Duo) 1999 M/Other 2001 H Story 2002 After War; Segment „A Letter from Hiroshima“ 2005 Un couple parfait 2006 Paris, je t'aime; Segment „Place des Victoires “ 2009 Yuki & Nina; Co-Regie: Hippolyte Girardot 2011 Black Hair 2017 Le lion est mort ce soir (The Lion Sleeps Tonight) 2020 Kaze no Denwa (Voices in the Wind)

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2020

Termine

So 23.02. 20:00

Urania

Favoriten hinzufügen

Bitten loggen Sie sich ein, um „Meine Favoriten“ nutzen zu können.

Download iCal-Datei
Mi 26.02. 20:00

Cubix 8

Favoriten hinzufügen

Bitten loggen Sie sich ein, um „Meine Favoriten“ nutzen zu können.

Download iCal-Datei
Do 27.02. 16:00

Urania

Favoriten hinzufügen

Bitten loggen Sie sich ein, um „Meine Favoriten“ nutzen zu können.

Download iCal-Datei
So 01.03. 20:00

Cubix 8

Favoriten hinzufügen

Bitten loggen Sie sich ein, um „Meine Favoriten“ nutzen zu können.

Download iCal-Datei